„GochNess“

Freibad: Die Copa Gochana öffnet jetzt täglich

Das Maskottchen Nessi freut sich auf Gäste an der Copa Gochana. 

Das Maskottchen Nessi freut sich auf Gäste an der Copa Gochana. 

Foto: Stadtwerke Goch

Goch.  Die Copa Gochana hat ab dem 24. Juni täglich geöffnet. Bislang kamen die Gäste noch sehr zurückhaltend ins Gocher Freibad.

Der Sommer kommt – für die Copa Gochana, Naturfreibad am GochNess in Goch-Kessel, das Zeichen, endlich länger zu öffnen. Pünktlich mit dem kalendarischen Sommerbeginn werden für diese Woche hochsommerliche Temperaturen angekündigt. „Ursprünglich hatten wir zum Ferienstart am kommenden Wochenende eine tägliche Öffnung des Freibades geplant“, berichtet Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch Bäder GmbH. „Aufgrund der Vorhersage, die schon ab Wochenmitte das perfekte Freibadwetter verspricht, haben wir uns sofort entschieden, das Freibad bereits jetzt täglich für die Besucher zu öffnen.“

Von Mittwoch, 24. Juni, an bis zum kommenden Freitag, 26. Juni, hat das Freibad jeden Tag von 13 bis 20 Uhr geöffnet und ab Samstag bis zum Ferienende täglich von 10 bis 20 Uhr. Bei perfektem Freibadwetter ist das Treibgut (Imbiss) geöffnet, die Barmuda bleibt aber noch geschlossen.

E-Tickets vorab online kaufen

„Ganz wichtig ist es, daran zu denken, dass ein E-Ticket im Voraus gekauft werden muss“, sagt Marks. Dies ist online unter www.gochness.de oder im Servicecenter der Stadtwerke Goch an der Klever Straße möglich.

Insgesamt erlebt Stadtwerke-Chef Carlo Marks die Freibadgäste seit der Wiedereröffnung zu Fronleichnam als noch „sehr zurückhaltend“. 280 Menschen seien an dem bislang besucherstärksten Tag gekommen – an normalen Samstagen waren es sonst rund 2000.

Vielleicht zieht das Sommerwetter und die Sonderöffnungszeiten nun mehr Gäste zur Copa Gochana. „Wir haben Platz für 900 Leute auf der Freibadfläche. Damit sind wir in Goch sehr gut aufgestellt“, so Marks.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben