Kandidatensuche

Jan Baumann möchte CDU-Bürgermeisterkandidat in Goch werden

Jan Baumann möchte für die Gocher CDU ins Rathaus einziehen.

Jan Baumann möchte für die Gocher CDU ins Rathaus einziehen.

Foto: NRZ

Goch.  Der erste Interessent hat seinen Hut in den Ring geworfen: Jan Baumann möchte CDU-Kandidat für die Bürgermeisterwahl werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Jan Baumann möchte Bürgermeisterkandidat der Gocher CDU werden. Der 43-jährige Jurist hat als Erster seine Bewerbung abgegeben. Weitere Interessenten können bis zum 4. Juli um 13 Uhr ihre Ambitionen beim Stadtverbandsvorsitzenden Stefan Rouenhoff anmelden.

„Mit Jan Baumann haben wir einen kompetenten Kandidaten für die CDU-Bürgermeisterkandidatur in Goch gewinnen können“, sagt der Fraktionsvorsitzende Andreas Sprenger über den gebürtigen Kranenburger, Karnevalisten und Jäger, der Mitglied des Kranenburger CDU-Ortsverbands- und Gemeindeverbandsvorstandes ist. Baumann leitet als Rechtsanwalt eine 20-köpfige Anwaltskanzlei in Kleve und hat private und berufliche Verbindungen nach Goch.

Vorstellungstour nach den Sommerferien

„Nach den Sommerferien wird es eine Vorstellungstour des oder der Kandidaten in den Ortsverbänden, im Stadtverband und in den CDU-Vereinigungen geben. Hier können sich dann alle Mitglieder der Gocher CDU ein Bild von dem oder den Bewerbern machen. Am Ende können dann die Mitglieder und auch Neumitglieder über den CDU-Bürgermeisterkandidaten entscheiden“, kündigt Julian de Vries, Pressesprecher der Gocher CDU, an.

Auch parteilose Interessierte können sich nach Genehmigung durch den Gocher CDU-Parteivorstand an dem parteiinternen Bewerbungsverfahren bis zum Stichtag beteiligen. Mitglieder anderer Parteien und politischer Gruppierungen sind von dem parteiinternen Bewerbungsverfahren ausgeschlossen.

CDU sucht Kandidaten in transparentem Verfahren

„Mit unserem offenen und transparenten Verfahren um die Bürgermeisterkandidatur möchten wir den besten Kandidaten finden, der die Stadt Goch voranbringt, sich um Belange der Bürgerinnen und Bürger kümmert und auch ein offenes Ohr für die Anliegen der in Goch beheimateten Unternehmen hat“, sagt Stefan Rouenhoff, Stadtverbandsvorsitzender der Gocher Christdemokraten und Bundestagsabgeordneter. Auch er wurde vor drei Jahren in einem ähnlichen Verfahren zum Bundestagskandidaten der Kreis Klever CDU gekürt. „Ich freue mich auf ein offenes und faires Rennen um die Bürgermeisterkandidatur in der Gocher CDU.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben