Übergriff

Kleve: Mann schubst Radfahrerin unvermittelt auf die Straße

Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall auf der Ludwig-Jahn-Straße.

Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall auf der Ludwig-Jahn-Straße.

Foto: Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Kleve.  Tätlicher Übergriff auf der Ludwig-Jahn-Straße: Ein Niederländisch sprechender Mann schubste eine Radfahrerin aus Kleve auf die Fahrbahn.

Ein flüchtiger Mann hat am Mittwoch, 15. Juli, gegen 13.15 Uhr auf der Ludwig-Jahn-Straße in Kleve nahe der dortigen Haltestelle eine Fahrradfahrerin auf die Fahrbahn geschubst. Während die 30-jährige Radfahrerin aus Kleve mit ihrem Fahrrad auf dem linken Gehweg in Richtung Hafenstraße gefahren war, kam ihr ein männlicher Fußgänger entgegen.

Als die Radfahrerin den Mann passierte, sagte dieser auf Niederländisch, dass sie auf der falschen Seite unterwegs sei – so meldet die Polizei – und schubste die Frau dann unvermittelt auf die Fahrbahn. Ein weißer Kleinwagen, der sich zum Zeitpunkt der Tat auf gleicher Höhe befand, konnte glücklicherweise noch rechtzeitig ausweichen und so einen Zusammenstoß verhindern.

Flucht mit rotem oder orangenen Kleinwagen

Nachdem die Frau sich wieder aufgerappt hatte, sei es noch zu einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung zwischen ihr und dem Täter gekommen, so die Polizei. Danach rannte der Mann auf den Parkplatz des Edeka-Marktes, wo er nach Polizeiangaben in einen roten oder orangefarbenen Pkw mit niederländischem Kennzeichen stieg und in unbekannte Richtung flüchtete.

Das Fahrzeug sei ein Kleinwagen gewesen. Er wurde von einer Frau mit blonden Haaren gefahren, heißt es. Der Täter, bei dem es sich um einen circa 50-jährigen Mann mit kurzen, lichten grauen Haaren handeln soll, trug ein graues bzw. cremefarbenes Hemd und eine blaue Jeans.

Die Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt auf der Ludwig-Jahn-Straße befunden haben und Angaben zum Sachverhalt machen können. Insbesondere der Fahrer des weißen Kleinwagens, der ausweichen musste, wird gebeten, sich bei der Polizei Kleve unter Telefon 02821/5040 zu melden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben