Polizei

Rollerfahrer aus Kalkar vierfach von der Polizei erwischt

Die Polizei erwischte den Rollerfahrer in Bedburg-Hau.

Die Polizei erwischte den Rollerfahrer in Bedburg-Hau.

Foto: Marius Becker / dpa

Bedburg-Hau / Kalkar.  Rollerfahrer aus Kalkar hatte sein Kennzeichen angemalt, fuhr zu schnell, unter Drogen und ohne Führerschein. Er wurde in Bedburg-Hau erwischt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Strafanzeige mit gleich vier Tatvorwürfen hat sich ein Rollerfahrer aus Kalkar eingehandelt. Einen gewissen Einfallsreichtum hat der 32-jährige Mann bis zu seiner Kontrolle durch die Polizei am Samstagmorgen durchaus bewiesen.

Die Konturen des am Fahrzeug angebrachten blauen Versicherungskennzeichens aus dem Jahre 2017 hatte er in der grünen Farbe bemalt – entsprechend dem Farbton des aktuellen Jahres 2019.

Dummerweise wurde er aber von einer Kradstreife der Polizei erwischt, als er mit seinem Gefährt bei erlaubter bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern gegen 10 Uhr auf dem Südplan im Bedburg-Hauer Ortsteil Hasselt mit 65 Sachen unterwegs war.

Einen Führerschein konnte der Mann auch nicht vorweisen. Und die Besitzverhältnisse des Rollers waren unklar. Und zu allem Überfluss stand der Mann noch unter Drogeneinfluss.

Dem Kalkarer wurde eine Blutprobe entnommen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben