Feuerwehr

Weeze: Schon wieder brennen Mülltonnen im Mehrfamilienhaus

Im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses in Weeze brannten fünf Mülltonnen.

Im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses in Weeze brannten fünf Mülltonnen.

Foto: Feuerwehr Weeze

Weeze.  Fünf Menschen werden im Verlauf des Einsatzes von der Feuerwehr Weeze gerettet. Ein Bewohner handelte vorbildlich und warnte seine Nachbarn.

Bei einem Brand am gestrigen Mittwoch an der Kevelaerer Straße musste die Feuerwehr Weeze mehrere brennende Mülltonnen im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses löschen. Fünf Menschen wurden im Verlauf der Einsatzes gerettet. Drei davon wurden an den Rettungsdienst des Kreis Kleve mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation übergeben. Insgesamt befanden sich zwei Atemschutztrupps im Einsatz sowie ein weiterer Trupp in Bereitstellung.

Ein Bewohner des Hauses hatte den Brand in den frühen Morgenstunden bemerkt und „vorbildlich die Mitbewohner und Nachbarn gewarnt, die sich auf den Balkon in Sicherheit gebracht hatten“, so die Feuerwehr.

Schnelles Eingreifen der Kräfte

Gemeindebrandinspektor Michael Winthuis, der den Einsatz geleitet hat resümiert: „Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr, konnten wir eine weitere Brandausbreitung auf die Wohnungen verhindern sowie insgesamt fünf Personen aus dem Gebäude retten. Es ist bereits zum wiederholten Mal zum Brand von Mülltonnen auf der Kevelaerer Straße gekommen, worum sich die Polizei weiter kümmern wird. Wie gefährlich ein solcher Mülltonnbrand werden kann zeigte sich hier, da der Fluchtweg für die Mehrzahl der Bewohner durch den Brand angeschnitten war.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kleve und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben