Freizeitbranche

„Welt der Freizeit“: neue Fachmesse in Kalkar

Virtual Reality ist eines der Themen der „Welt der Freizeit“ in Kalkar.

Virtual Reality ist eines der Themen der „Welt der Freizeit“ in Kalkar.

Foto: Adobe Stock

Kalkar.  Auf der neuen Fachmesse am 10. und 11. September zeigt sich die Freizeit- und Erholungsbranche mit einem grenzüberschreitenden Blick.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Messe- und Kongresszentrum holt eine neue grenzüberschreitende Fachmesse nach Kalkar. Bei der „Welt der Freizeit Kalkar“ am Dienstag und Mittwoch, 10. und 11. September, jeweils von 11 bis 19 Uhr präsentiert sich die Freizeit- und Erholungsbranche am Niederrhein. Das Hauptaugenmerk der Messe liegt dabei auf Attraktionen, die in den Bereichen Übernachten, Wellness, Wasser-Aktivitäten und Virtual Reality angesiedelt sind. Als Fachmesse mit internationalem und interaktivem Charakter bietet sie Besuchern aus ganz Europa die Gelegenheit, die Themen Freizeit und Erholung aktiv zu sehen, zu hören und zu fühlen.

Die „Welt der Freizeit Kalkar“ freut sich über eine große Zahl an Ausstellern. Wichtige Importeure, Lieferanten und Dienstleistungsbetriebe, die in der und für die Freizeit- und Erholungsbranche tätig sind, treffen in Kalkar aufeinander: Eigentümer von Campingplätzen, Hotels, Restaurants, Sauna- und Wellnesseinrichtungen, Einkäufer, TD- und Verwaltungsleiter, Innenausbauer, Spielplatzvereine, verschiedene Bildungs- und Regierungsinstitutionen, Einzelhandels- und Verkaufsleiter und einige mehr.

Internationaler Fachtag zu den schönsten Grenzausflügen

Neben vielen Produkten und Dienstleistungen gibt es ausreichend Gelegenheit, sich während und nach der Messe auszutauschen. „Der Freizeitbereich zeichnet sich durch eine enorme Dynamik und die Notwendigkeit aus, seine Gästeständig aufs Neue zu überraschen. Das Interesse an den aktuellsten Entwicklungen und Trends ist für jeden, der in diesem Sektor tätig ist, unerlässlich“, so die Messe Kalkar. „Innovationen bedeuten Fortschritt.“

Dieses Thema behandelt unter anderem auch der internationale Fachtag „Die schönsten Ausflüge über die Grenze“ auf der „Welt der Freizeit“ am Dienstag, 10. September, zu dem alle Profis der Branche eingeladen sind. Das Messe-Spezial widmet sich dem Tourismus in Grenzregionen und wagt den Blick auf die Trends von morgen im Tages- und Übernachtungstourismus. Im Innovationspavillon darf sich im Rahmen von interaktiven „Wissenssitzungen“ anhand von Praxis-Fällen ausgetauscht werden. Die Meetings sind für alle Besucher kostenlos. Erwartet werden Teilnehmer von beiden Seiten der Grenze.

Euregio Tourism Award wird verliehen

Die Organisation erfolgt über die Internetseite www.pleisureworld.nl, auf der eine Anmeldung zeitnah möglich sein wird. Im Rahmen des Fachtages wird auch der Euregio Tourism Award verliehen, der eine gemeinsame Initiative ist von Richard de Bruin, Regionalbüro für Tourismus Rivierenland, und Hans van Leeuwen, Trendbeobachter, Berater und Konzeptentwickler für Erholung und Tourismus. Er soll zur Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Gastgewerbe beitragen.

Weitere Informationen zur Messe gibt es online unter www.weltderfreizeit.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben