Polizei

Zeugen hielten in Kleve flüchtenden Unfallfahrer fest

Nach einem Unfall hielten Zeugen den flüchtenden Fahrer fest.

Nach einem Unfall hielten Zeugen den flüchtenden Fahrer fest.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Kleve.  Augenzeugen hielten einen flüchtenden Unfallfahrer fest, bis die Polizei eintraf. Bei dem Unfall wurde ein Mofafahrer schwer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Samstag, 15.06.19, gegen 09:40 Uhr, wartete ein 64-jähriger Mofafahrer aus Kleve verkehrsbedingt auf der Hoffmannallee, um nach links in die Thaerstraße abzubiegen. Ein hinter ihm befindlicher 52-jähriger Fahrzeugführer aus Polen erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf den Mofafahrer auf. Danach flüchtete der Verursacher zunächst, wurde aber von aufmerksamen Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Da bei dem Polen Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen. Der schwer verletzte Klever wurde in das Krankenhaus Kleve eingeliefert. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Für die Zeit der Unfallaufnahme blieb die Unfallörtlichkeit etwa anderthalb Stunden gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben