14-Jähriger unterstützt Kinderhospiz

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Olpe. Wenn ein völlig unbekannter Moderator und Schauspieler die Übergabe einer Spende von 25 Euro an das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar ankündigt, ist das kein Termin, den ein Redakteur wahrnimmt. Anders liegt der Fall, wenn es ich dabei um einen 14-jährigen jungen Mann aus Olpe handelt, der die Hälfte seiner ersten Gage spendet und ankündigt, das auch zukünftig so handhaben zu wollen.

Bei dem jungen Mann handelt es sich um Leon Minnuto aus Olpe, wobei es sich ausdrücklich um keinen Künstlernamen handelt. Leon besucht die neunte Klasse der Realschule und ihn zog es bereits im Kindergarten und in der Grundschule auf die Bühne. „Krippenspielen und andere kleinen Aufführungen in der Kirche haben mir Spaß gemacht“, berichtet er. Und auch beim Jugendrotkreuz setzt er sein schauspielerisches Talent als Mime ein.

Immer auf der Suche nach neuen Aufgaben übernahm Leon beim Jubiläum der OT Lorenz-Jaeger-Haus, wo er eigentlich in der Technik mithilft, eine Moderation, die ihm besagte erste Gage von 50 Euro einbrachte. Auf der Muggelkirmes übernahm er ehrenamtlich die Moderation auf einer Nebenbühne: „Das ist ja auch für einen guten Zweck“.

Obwohl Leon Minnuto selbst Zeitungen austrägt, um sich etwas dazu zu verdienen, gelangte er zu der Erkenntnis: „Das Kinderhospiz braucht das Geld dringender als ich“. Und so beschloss er, diesem zukünftig die Hälfte seiner Gagen zu spenden. Eine Einstellung, die nicht nur Lisa-Maria Vetter vom Hospiz beeindruckt. „Mir geht es nicht ums Geld, ich möchte mich weiterentwickeln“, erzählt er. So hat er einen VHS-Kurs belegt und auch an einem zweitägigen Schauspielworkshop in Köln teilgenommen. „Den haben mir meine Eltern zum Geburtstag geschenkt“.

Und auch wenn Leon Minnuto bereits an drei Castings von Produktionsfirmen in Siegen und Köln teilgenommen und eine Anfrage zur Teilnahme an einem Dreh erhalten hat, strebt Leon Minnuto keine professionelle Karriere als Schauspieler an. Er möchte vielmehr eine solide Lehre als Veranstaltungskaufmann absolvieren.

Und nebenbei auf der Bühne stehen. Momentan probt er mit dem Theater Ensemble Olpe im Lorenz-Jaeger-Haus den Faust.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben