Soziales Engagement

Schauspieler Leon Minnuto (15) spendet Gagen an Kinderhospiz

Schauspieler Leon Minnuto (Mitte) mit Lisa-Marie Vetter und Rüdiger Barth vom Kinderhospiz Balthasar.

Schauspieler Leon Minnuto (Mitte) mit Lisa-Marie Vetter und Rüdiger Barth vom Kinderhospiz Balthasar.

Foto: Dominik Brendel

Olpe.   Der 15-jährige Schauspieler und Moderator Leon Minnuto spendet die Hälfte seiner Gagen an schwer kranke Kinder.

Leon Minnuto steht im Flur des Kinderhospizes Balthasar und schaut sich die farbenprächtige Wand an. Handabdrücke kleiner Kinder verdichten sich dort zu einem großen, bunten Kunstwerk. Es sind Hunderte. Beim Anblick weiß der 15-jährige Leon, dass er schon vielen Bedürftigen geholfen hat. Zugleich sieht er, dass noch viel mehr nötig und möglich ist.

Leon Minnuto ist ein junger Schauspieler und Moderator mit einer bemerkenswert großen sozialen Ader. Bei einem Treffen im Kinderhospiz sitzt er ganz lässig und professionell mit ein paar Journalisten zusammen und erklärt sein „Projekt“: „Ich trete regelmäßig als Schauspieler und Moderator auf. Die Hälfte meiner Gagen gebe ich an das Kinderhospiz“, sagt Leon und schiebt völlig selbstverständlich hinterher: „Die brauchen das Geld viel nötiger als ich. Ich habe eigentlich alles, was ich brauche.“

Diese Selbstlosigkeit lässt alle im Raum erstaunen – vor allem, weil sie von einem Teenager kommt. Seit Leon auf die Bühne geht, hat er 245 Euro für das Hospiz, das unheilbar und lebensverkürzend erkrankte Kinder und deren Eltern sowie Geschwister unterstützt, gespendet. Von dem Geld hätte sich der 15-Jährige auch eine Playstation oder eine schicke Armbanduhr kaufen können. Aber das kam für den Olper nicht in Frage.

Auch mal als Clown unterwegs

Leon Minnuto – das ist übrigens kein Künstlername – tritt auf Kinderevents auf, moderiert Karnevalsveranstaltungen, aber auch Konzerte. „Ich trete gerne vor Leuten auf, auch wenn ich oft noch nervös werde“, sagt Leon und schmunzelt. Zweimal hat er schon die Muggel-Kirmes in Olpe moderiert, die Nacht der Jugendkultur sowie das Wendener Kinder- und Jugendkulturfestival stehen ebenfalls in seiner Vita.

Auch Sportvereine sind interessiert: Beim Lasse-Dettmer-Cup moderierte Leon im Mai vor knapp 1000 Zuschauern. Der Olper hat aber auch kein Problem damit, in ungewöhnliche Rollen zu schlüpfen: Jüngst trat er bei einem Geburtstag als Clown auf, um Kinder zu bespaßen.

Schauspiel-Karriere ist nicht Plan A

Ein paar Schauspiel-Workshops hat der Realschüler auch schon besucht. Im April dieses Jahres wurde er sogar von der Film- und Fernsehproduktionsfirma Filmpool eingeladen. Auf Sat.1 war Leon in der Serie „Klinik am Südring“ in einer Nebenrolle zu sehen. Allerdings war der Sauerländer davon nur wenig begeistert. „Das war so ein Scripted-Reality-Format. Das war einfach nicht mein Geschmack.“

Nächstes Jahr schließt Leon, der vergangenes Jahr den „Social Award“ von der Volksbank Olpe-Drolshagen-Wenden erhielt, die Realschule ab. Einen Plan für danach hat er schon: ein Jahr geht es im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes in das St.-Martinus-Krankenhaus in Olpe. „Danach will ich mein Fachabitur im Gesundheitswesen absolvieren und danach Gesundheitsmanagement studieren.“ Die Schauspielerei als Karriere-Plan A ist somit für Leon vom Tisch. Dabei spielten auch seine Eltern eine Rolle. „Ich möchte lieber etwas Bodenständiges machen und nebenbei schauspielern. Ich glaube, das ist sinnvoller.“

Info: So können Sie Leon Minnuto buchen

Buchen können Sie den Schauspieler Leon Minnuto per E-Mail an post@leonminnuto.de oder telefonisch unter der Nummer 02761-969729.

Mehr Informationen zu Leon finden Sie auf seiner Homepage www.leonminnuto.de oder auf seiner Facebook-Seite www.facebook.com/leon.minnuto

Die Westfalenpost Kreis Olpe ist auch auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben