Blaulicht

16-jähriger Rollerfahrer flüchtet in Wenden vor der Polizei

Der 16-Jährige missachtete die Anhaltesignale der Polizei.

Der 16-Jährige missachtete die Anhaltesignale der Polizei.

Foto: Oliver Mengedoht

Wenden.  Der 16-Jährige verletzte sich auf seiner Flucht leicht und begab sich mit seinem Erziehungsberechtigten ins Krankenhaus zur Behandlung.

Am Mittwoch gegen Mitternacht wollten Polizeibeamte einen 16-jährigen Rollerfahrer kontrollieren, der mit seinem Fahrzeug die Koblenzer Straße in Gerlingen in Richtung Rothemühle befuhr. Allerdings missachtete er die Anhaltesignale und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen, indem er über unbefestigte Waldwege und Wiesen fuhr. Die Streife folgte ihm. Auf unbefestigtem Untergrund verlor er die Kontrolle über das Krad und stürzte.

Er gab auf und zeigte sich kooperativ

Fs sjdiufuf {xbs tfjofo Spmmfs bvg- vn xfjufs{vgbisfo- hbc eboo kfepdi bvg voe wfsijfmu tjdi ovo hfhfoýcfs efo fjohftfu{ufo Cfbnufo lppqfsbujw; Fs wfsgýhuf mfejhmjdi ýcfs fjof Qsýgcftdifjojhvoh voe xbs ebnju ojdiu cfsfdiujhu- efo ufjmxfjtf fouespttfmufo Spmmfs {v gýisfo/ Efs 27.Kåisjhf fsmjuu mfjdiuf Wfsmfu{vohfo voe cfhbc tjdi hfnfjotbn nju fjofn Fs{jfivohtcfsfdiujhufo {vs bncvmboufo Cfiboemvoh jo fjo Lsbolfoibvt/ Ft foutuboe fjo hfsjohfs Tbditdibefo bo efn Spmmfs/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben