Blaulicht

19-Jähriger versuchte mit seinem Roller zu entkommen

Der Polizei Olpe fiel am Mittwochmorgen ein 19-Jähriger auf, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz für seinen Roller unterwegs war.

Der Polizei Olpe fiel am Mittwochmorgen ein 19-Jähriger auf, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz für seinen Roller unterwegs war.

Foto: Michael Kleinrensing

Wenden.  Olper Polizei konnte den 19-Jährigen stellen. Er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und war ohne Fahrerlaubnis unterwegs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 19-Jähriger war unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz für seinen Roller unterwegs und fiel am Mittwochmorgen um 8.10 Uhr einer Streife auf dem Weg von Girkhausen nach Schönau-Altenwenden auf. An dem Roller war kein Kennzeichen angebracht. Deutliche Anhaltezeichen wurden von dem Rollerfahrer missachtet. Er versuchte mit hoher Geschwindigkeit über die St.-Elisabeth-Straße, den Brücher Weg und anschließend durch das dortige Wiesental „Brüche“ zu entkommen, konnte hier jedoch gestellt werden. Die Polizei stellte fest, dass das Fahrzeug technisch verändert war und der Fahrzeugführer augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im mitgeführten Rucksack wurden Betäubungsmittel und Zubehör gefunden. Roller und Betäubungsmittel nebst Zubehör wurden sichergestellt. Dem Rollerfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und ihn erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik