Großes Fest

Alter Bahnhof in Hützemert wird eingeweiht

Genau  sieben Monate nach der Ankunft der Lok „Emma“ wird am 6. und 7. September der zum Dorfmittelpunkt umgebaute Alte Bahnhof in Hützemert im Rahmen einer großen Einweihungsfeier seiner Bestimmung übergeben.

Genau sieben Monate nach der Ankunft der Lok „Emma“ wird am 6. und 7. September der zum Dorfmittelpunkt umgebaute Alte Bahnhof in Hützemert im Rahmen einer großen Einweihungsfeier seiner Bestimmung übergeben.

Foto: WP

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hützemert. Mit großem Eifer gehen die Umbauarbeiten im alten Bahnhofsgebäude in Hützemert voran. Das denkmalgeschützte Gebäude, Bestandteil des Regionale-Projektes „LandLeben Heimat-Bürger machen Dorf“, erstrahlt in neuem Glanz als neuer Dorfmittelpunkt „Alter Bahnhof“ mit einer Raststation unmittelbar am Radweg zwischen Bigge und Agger.

Während die Erneuerung der Fassade unter denkmalfachlichen Auflagen bereits fertiggestellt wurde, läuft derzeit der Innenausbau auf Hochtouren. Die Radlerraststätte sowie weitere Räume für private Feiern und Vereinsaktivitäten im Erdgeschoss und Begegnungsräume für die Vereine und Gruppen des Ortes im Obergeschoss werden derzeit geschaffen.

Die Förderung der Dorfgemeinschaft, die sich der Dorfverein Hützemert mit diesem Projekt auf die Fahne geschrieben hat, wird in und um dieses Gebäude seit vielen Monaten nahezu täglich intensiv gelebt.

„Bereits Anfang September, pünktlich zum Hützemerter Patronatsfest Mariä Geburt, werden die Arbeiten zwar nicht vollständig abgeschlossen, aber so weit fortgeschritten sein, dass der neue Dorfmittelpunkt seiner Bestimmung übergeben werden kann“, ist sich der bauleitende Architekt, Ulrich Hilchenbach, sicher.

Prominenz vor Ort

Zur großen Einweihungsfeier am 6. und 7. September, zu der Stadt und Stadsportverband Drolshagen, die Südwestfalen-Agentur GmbH und der Dorfverein Hützemert einladen, hat sich neben vielen Ehrengästen aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft auch Prominenz aus Funk und Fernsehen angesagt. Beginn ist jeweils um 11 Uhr.

„Nach soviel gemeinsamer Arbeit soll an dem ersten Septemberwochenende gebührend und ausgiebig gemeinsam gefeiert werden. So passt es einfach, an dem Sonntag auch das Patronatsfest nach der kirchlichen Feier am Bahnhofsgebäude mit der Einsegnung des neuen Gebäudes zu begehen“, so Sascha Koch, Geschäftsführer des Dorfvereins Hützemert.

Gäste aus ganz Südwestfalen

Mit Unterstützung von Drolshagen Marketing. und der Südwestfalenagentur ist ein Programm vorbereitet werden, „das nicht nur die Hützemerter, sondern auch viele Gäste aus ganz Südwestfalen zum Treffpunkt Alter Bahnhof in Hützemert ziehen wird“, betont Koch.

Tour Natur und Livemusik

„Mit der Familien- und Hobbyradtour TourNatur, vielen Live Acts, Livemusik und viel Prominenz auf der Bühne werden alle Besucher an diesem Wochenende auf ihre Kosten kommen.“

Aktuelle Informationen zum Bahnhofsprojekt und zur großen Einweihungsfeier finden Interessierte unter www.huetzemert.de im Internet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben