Saalhausen. Umjubelter neuer Prinz in der Narrenhochburg Saalhausen ist Sven I. Püttmann. Seine gesamte Familie ist närrisch infiziert.

Prinz Sven I. Püttmann ist die neue Tollität der KG Roten Funken in Saalhausen. Unter dem Jubel des Narrenvolks wurde der neue Prinz am Sonntagabend in der Großen Prunksitzung im Kur- und Bürgerhaus proklamiert.

Die WESTFALENPOST im Kreis Olpe ist auch bei WhatsApp. Jetzt hier abonnieren.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Bestellen Sie hier unseren Newsletter aus dem Kreis Olpe.

Alle News aufs Handy? Jetzt die neue WP-App testen.

Beruflich steht der 47-Jährige als angestellter Schulhausmeister in den Diensten der Stadt Lennestadt und löst somit einen „echten Kollegen“ ab. Denn auch sein Vorgänger Thorsten II. Hyss gehört zum Serviceteam der Stadtverwaltung. Als ehemaliger Gardist in der Prinzengarde atmete der neue Prinz schon in der Jugendzeit närrische Luft in der Narrenhochburg in Lennestadt. Dem neuen Prinzen zur Seite stehen an den tollen Tagen die Pagen Jens Lehrig und Sebastian Würde.

Mehr zum Thema

Mit der neuen Tollität freuen sich Ehefrau Theresa und die vier erwachsenen Kinder. Alle vier haben das närrische Blut der neuen Tollität in den Adern. Die drei Töchter stehen regelmäßig als Gardetänzerinnen auf der Bühne und der Stammhalter ist im Saalhauser Wagenbau aktiv. Übrigens: Prinzenvater Werner Püttmann war 1960 der erste Kinderprinz in Saalhausen. In seiner Freizeit ist Sven leidenschaftlicher Fußballfan des VFL Bochum, setzt sich im örtlichen Schützenverein ein und fährt gern Ski. Bis Aschermittwoch kümmert er sich nun mit aller Kraft um sein Narrenvolk und grüßt am Montag die vielen Närrinnen und Narren vom Prinzenwagen im Saalhauser Rosenmontagszug. ebe