Polizei

Attendorn: Bankmitarbeiter schützen 82-Jährige vor Betrug

Bankmitarbeiter in Attendorn haben eine 82-Jährige davor bewahrt, Opfer eines Betrugs zu werden.

Bankmitarbeiter in Attendorn haben eine 82-Jährige davor bewahrt, Opfer eines Betrugs zu werden.

Foto: Silas Stein / picture alliance/dpa

Attendorn.  Bankmitarbeiter haben eine 82-Jährige davor bewahrt, einem unseriösen Handwerker 2400 Euro zu bezahlen. Der Unbekannte floh daraufhin.

Aufmerksame Bankmitarbeiter haben am Donnerstag verhindert, dass ein Unbekannter eine 82-Jährige aus Attendorn betrügen konnte. Wie die Polizei Olpe berichtete, klingelte der Tatverdächtige zunächst bei der Seniorin und erklärte, er müsse Handwerkertätigkeiten durchführen. Er erneuerte daraufhin die Dachrinne und das zugehörige Fallrohr. Im Anschluss verlangte er 2400 Euro Bargeld als Entlohnung.

Da die Geschädigte kein Bargeld zu Hause hatte, fuhr er sie zu ihrer Bank in Attendorn, um dort das geforderte Geld abzuheben. Den Mitarbeitern der Bank war die Geschädigte bekannt und der Sachverhalt kam ihnen komisch vor, so dass sie zunächst keine Abbuchung vornahmen und den Unbekannten baten, eine Rechnung auszustellen.

Gleichzeitig benachrichtigten die Bankmitarbeiter die Tochter der Geschädigten. Im Gespräch mit dieser reduzierte der Beschuldigte den geforderten Betrag, jedoch kam es zu keiner Zahlung. Daraufhin flüchtete der Unbekannte. Die Mitarbeiter notierten sich das Kennzeichen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben