Fahrrad-Unfall

Attendorn: Pedelec-Fahrer (42) nach Sturz in Lebensgefahr

Der verletzte Mann wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Der verletzte Mann wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Foto: Patrick Schlos / FUNKE Foto Services (Archiv)

Attendorn.  42-jähriger Radfahrer schwebt nach einem Sturz mit seinem Pedelec in Lebensgefahr. Eine Zeugin hat sich inzwischen bei der Polizei gemeldet.

Ein Pedelecfahrer hat bei einem Unfall in Attendorn lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten. Laut Polizeiangaben war der 42-Jährige am Freitagabend um 18.30 Uhr auf der Straße Modschlade in Richtung Kölner Straße unterwegs, als er sich mit seinem Rad aus bislang unbekannter Ursache überschlug. Einen Schutzhelm hat er zum Unfallzeitpunkt nicht getragen.

Der Mann wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Dort befand er sich nach Angaben der Polizei auch noch am Sonntagvormittag; neue Angaben zu seinem Zustand gab es nicht.

Die Straße Modschlade war für die Dauer der Unfallaufnahme für 90 Minuten komplett gesperrt.

Offenbar hatte eine dreiköpfige Familie den Unfall beobachtet. Ein Mann soll dem 42-Jährigen noch Erste Hilfe geleistet haben. Dann aber entfernte sich die Familie vom Unfall. Eine Zeugin hat sich am Samstagmorgen bei der Polizei gemeldet. Ihre Angaben nehmen die Beamten nun auf.
Weitere Hinweise an die Kreispolizeibehörde unter: 02761/9269-0.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben