Blaulicht

Attendorn: Vorsicht - Taschendiebe im Supermarkt unterwegs

| Lesedauer: 2 Minuten
In einer gestellten Szene entwendet eine Person eine Geldbörse aus einer Handtasche (Symbolbild).

In einer gestellten Szene entwendet eine Person eine Geldbörse aus einer Handtasche (Symbolbild).

Foto: Olaf Fuhrmann / FUNKE Foto Services

Attendorn.  In einem Supermarkt in Attendorn hat ein unbekannter Täter einer 65-Jährigen die Geldbörse gestohlen. Es gibt eine Beschreibung des Täters.

Während des Einkaufs in einem Supermarkt in der Straße „Am Zollstock“ in Attendorn ist am Dienstag (6. September) gegen 10.30 Uhr einer 65-Jährigen die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen worden. Den Diebstahl stellte sie fest, als sie ihren Einkauf bezahlen wollte. Zuvor war sie im Supermarkt von einer unbekannten Frau angesprochen worden, die sie um Hilfe bat und ablenkte. Vermutlich gelang es der Unbekannten in einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit die Handtasche der 65-Jährigen zu öffnen und den Geldbeutel daraus zu entnehmen. In dem Portemonnaie waren unter anderem Bargeld, Geld- und Ausweiskarten. Es entstand Sachschaden von mehr als 100 Euro. Die Betroffene erstatte Anzeige bei der Polizei.

+++ Lesen Sie hier: „Love is King“ mit Olivia Jones: René aus Elspe ist dabei +++

Die Unbekannte kann folgendermaßen beschrieben werden:

  • Alter: ca. 30 Jahre alt
  • Größe: ca. 150 cm groß
  • Aussehen: ungepflegtes Erscheinungsbild, mittelblonde Haare zum tiefen Zopf gebunden
  • Sprache: gebrochenes deutsch

Hinweise nimmt die Polizei in Olpe unter der Telefonnummer 02761-9269-0 entgegen.

Damit Bürgerinnen und Bürger sich vor Taschendieben schützen können, gibt die Polizei folgende Tipps:

  • Wertsachen und Dokumente sollten stets in verschlossenen Innentaschen der Oberbekleidung getragen werden. Empfehlenswert sind auch Brustbeutel, Gürtelinnentaschen oder Geldgürtel.
  • Handtaschen werden am besten stets verschlossen unter dem Arm geklemmt getragen.
  • Zudem sollte die Geldbörse oder die Tasche immer im eigenen Blickfeld sein und nicht in einem Einkaufswagen oder einem Korb für jeden sichtbar platziert werden.
  • Im Falle eines Diebstahls sollten Betroffene die Polizei verständigen, Geld- und Kreditkarten sperren lassen und Anzeige erstatten.
  • Sinnvoll ist es auch, vorab die Daten der Geldkarten (Kontonummer/IBAN bzw. Bankleitzahl/BIC) zu notieren und an einem sicheren Ort zu hinterlegen. Bei den PIN-Codes rät die Polizei, diese am besten auswendig zu lernen.

Weitere Informationen zum Thema Taschendiebstahl erhalten Interessierte hier.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Olpe

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER