Karneval

Attendorner feiern den ältesten Wagenbauer Arno Lenninger

Veilchendienstagszug 2018 in Attendorn

Der größte Karnevalszug Südwestfalens zieht bei Sonnenschein durch Attendorn. Tausende Besucher schunkeln am Straßenrand.

Der größte Karnevalszug Südwestfalens zieht bei Sonnenschein durch Attendorn. Tausende Besucher schunkeln am Straßenrand.

Beschreibung anzeigen

Attendorn.   Gefeiert wurde nach dem Veilchendienstagszug auf dem Alten Markt der älteste Attendorner Wagenbauer Arno Lenninger (82).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gefeiert wurde auf dem Alten Markt der älteste Attendorner Wagenbauer Arno Lenninger (82), der im Jahr eines Doppeljubiläums (60 Jahre Mitglied der KG und 66 Jahre Wagenbauer) auf einen Motivwagen verzichten musste. Die Kämpengemeinschaft konnte ihren Brexit-Wagen nicht fertigstellen und so blieb Lenninger nur sein eigenes E-Mobil, das er mit Sonnenschirm und Farbe zugtauglich machte. Aber wenigstens dieser Auftritt verlief problemlos. Die Batterie hielt durch, Arno Lenninger erreichte wie alle Teilnehmer das Ziel.

Alles super, schöner Zug, schönes Wetter, nix passiert!“, lautete auch das kurze und glückliche Fazit von Zug-Chef Christopher Huperz.

Die Mikaela Bar am Café Harnischmacher ist längst mehr als nur ein Geheimtipp während und nach dem Veilchendienstagszug. Hier moderiert der Chef Markus Harnischmacher selbst und heißt die vorbeiziehenden Gruppen und Wagen mit einem lockeren Spruch am Mikrofon willkommen. Der ehemalige Hauptmann der Schützengesellschaft und sein Freund und Co-Sprecher Martin Kraemer könnten eines Tages die Nachfolge von Dieter Auert antreten.

Als der Zug um kurz nach 15 Uhr zu Ende war, kündigte der 83-jährige Auert schon den Veilchendienstagszug 2019 an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben