Unfall

Lennestadt: Verletztem sechs Monate alten Baby geht es gut

Bei dem Auffahrunfall in Elspe wurden die drei beteiligten Personen verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Bei dem Auffahrunfall in Elspe wurden die drei beteiligten Personen verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Foto: Kai Osthoff

Elspe.  In Elspe fuhr eine Postzustellerin auf ein Auto mit einer Mutter und ihrem Baby auf. Das kleine Kind konnte aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Bei einem Auffahrunfall am Samstagvormittag in Elspe wurden drei Personen verletzt, darunter ein sechs Monate altes Baby.

+++ Lesen Sie auch: Mark Forster beim Biggesee Open Air: 10.000 Fans feiern +++

Wie die Polizei erklärte, befuhr eine 32-jährige Fahrerin eines Opel-Corsa zusammen mit ihrem sechs Monate alten Baby in Richtung Oberelspe und wollte nach links in die Straße „Zum Maar“ abbiegen. Hinter ihr fuhr eine 25-jährige Postzustellerin mit einem VW-Transporter. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr sie auf den Opel auf und kippte durch den Aufprall um. Der Transporter blieb schließlich auf der Beifahrerseite auf dem Bürgersteig liegen.

Alle drei Beteiligte wurden verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Feuerwehr kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe. Die Bielefelder Straße musste während der Rettungsarbeiten und der anschließenden Bergung zweimal gesperrt werden.

Auf Anfrage dieser Redaktion konnte Esther Schöttke von der Pressestelle der Kreispolizeibehörde Olpe am Montagmorgen Entwarnung geben: „Dem Baby geht es soweit gut. Es erlitt nur ein paar Schrammen und ist aus dem Krankenhaus raus.“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Olpe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben