Blaulicht

Butterflymesser im Auto: Fahrer in Finnentrop gestoppt

Mit so einem Butterflymesser war ein Autofahrer in Finnentrop unterwegs. Foto: Ingo Wagner (zu dpa 4196 vom 31.03.2006) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Mit so einem Butterflymesser war ein Autofahrer in Finnentrop unterwegs. Foto: Ingo Wagner (zu dpa 4196 vom 31.03.2006) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Foto: Ingo Wagner / picture-alliance/ dpa

Finnentrop.  Ein 20-jähriger Autofahrer wurde mit einem Teleskopschlagstock und einem Butterflymesser im Auto angehalten. Mehrere Anzeigen kommen auf ihn zu.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem Teleskopschlagstock und einem Butterflymesser im Auto wurde ein 20-jähriger Fahrer in Finnentrop von der Polizei angehalten. Die Beamten hatten bei der Durchsuchung des Fahrzeuges mehrere verbotene Gegenstände gefunden, die der junge Mann griffbereit im Handschuhfach aufbewahrte. Auf die Nachfrage der Polizisten, wofür er Waffen benötige, antwortete er, er brauche diese, wenn etwas sei. Eine nähere Begründung konnte er laut Polizeiinfo nicht liefern.

Fahrer stand unter Drogen

Die Beamten waren aufgrund eines schwach leuchtenden Rücklichtes auf das Fahrzeug am Donnerstagabend gegen 20.15 Uhr auf der Bamenohler Straße aufmerksam geworden. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers ergab sich für die Polizeibeamten der Verdacht, dass der Mann unter Drogen steht. Ein entsprechender Vortest verlief positiv auf Kokain.

Der Mann wurde zur Polizeiwache nach Attendorn gebracht. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Die Waffen stellten die Beamten sicher. Zudem schrieben sie mehrere Anzeigen. Sie untersagten dem 20-Jährigen das Führen von Kraftfahrzeugen innerhalb der nächsten 48 Stunden. Die Fahrerlaubnisbehörde wird überprüfen ob die Drogenfahrt weitergehende Konsequenzen hat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben