Brand

Carpe Diem eröffnet frühestens im Dezember

Der Dachstuhls des Hotels Carpe Diem besteht nur noch aus verkohlten Überresten.

Der Dachstuhls des Hotels Carpe Diem besteht nur noch aus verkohlten Überresten.

Foto: Riem Karsoua / WP

Schwartmecke.  Aufräum- und Renovierungsarbeiten sollen bald beginnen. Ein Brandsachverständiger soll Antworten zur Brandursache liefern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Sonntagmorgen geriet der Dachstuhl des Hotels Carpe Diem in Schwartmecke in Brand. Die Ursache ist weiterhin ungeklärt. „Am Dienstag waren Sachverständige vor Ort, die das Grundstück untersucht haben. Ich denke nicht, dass ich vor dem 15. Dezember wieder eröffnen können“, sagt der Betreiber des Hotels, Louis Janssens auf Nachfrage dieser Zeitung. Die Sachverständiger untersuchten welche Reparaturarbeiten fällig sein werden und unter anderem auch, welche Wasser- und Stromleitungen beschädigt sind. Ab dem morgigen Mittwoch soll mit den Aufräum- und Renovierungsarbeiten begonnen werden. Am Donnerstag werde zudem ein Brandsachverständiger den Schaden untersuchen und die mögliche Brandursache klären, so Janssens.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben