Konzert

Chansons mit viel Lebensfreude auf dem Olper Marktplatz

Juiliette Brousset und die vier Musiker erfreuten als „moi et les autres“ die Gäste auf dem Marktplatz mit ihrem Konzert.

Juiliette Brousset und die vier Musiker erfreuten als „moi et les autres“ die Gäste auf dem Marktplatz mit ihrem Konzert.

Foto: Nicole Voss / WP

Olpe.  „Donnerstags auf dem Marktplatz“ in Olpe ist Kult. Bei der dritten Veranstaltung begeisterte Sängerin Juliette Brousset mit französischen Chansons.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kühle Temperaturen und Regen sind für gewöhnlich keine guten Voraussetzungen für ein Konzert unter freiem Himmel. Doch das war nicht das Kriterium der Besucher, die dritte diesjährigen Veranstaltung von „Donnerstags auf dem Marktplatz“ zu besuchen. Die Veranstaltung ist Kult und die Gäste sind auch bei schlechterer Wetterlage zahlreich dabei. So geschehen am Donnerstag.

Die Stadt Olpe hatte vorgesorgt und ein Zelt zum Schutz vor Niederschlag aufgestellt und hatte Glück. Ein Schauer, bevor das Konzert mit „moi et les autres“ begann und die Himmelsschleusen blieben geschlossen. Für wohlige Wärme sorgte Sängerin Juliette Brousset und die vier Musiker. Mit ihrer charmanten Art zog die Frontleaderin das Publikum schnell in ihren Bann. Im bunten Sommerkleid tänzelte die gebürtige Französin über die Bühne und brachte ihre Songs mitreißend rüber.

Jazz und Tango

Chanson ist eben nicht gleich Chanson und „moi et les autres“ keine Coverband. Jazzig, swingend, improvisiert und lebendig überzeugte das Quintett und bewies eindrucksvoll, wie viel Lebensfreude in Chansons steckt, wenn man sie richtig garniert. Mit musikalischen Wurzeln im traditionellen französischen Chanson kreuzen „Mela“, wie sich „moi et les autres“ abgekürzt nennen, ihren Sound mit Jazz, Tango, Balkan-Musik und sogar Klängen aus dem jazzigen New Orleans. Es wurde also richtig rhythmisch und dem Publikum schien es zu gefallen.

Im Takt der Musik bewegten sich die Gäste auf dem Marktplatz und belohnten die Band nach jedem Stück mit langanhaltenden, begeisterten Beifall. Mit ihrem neuen Programm „Départ“ nahmen die Sängerin und die vier Musiker das Publikum mit Kontrabass, Gitarre, Akkordeon, Schlagzeug, Banjo, Ukulele und Melodika mit in ihre Welt. Sängerin Juliette Brousset brachte die Songs voller Innbrunst mit sichtbarer Freude an der Musik rüber.

Musikalische Vielfalt

Die Vielfalt der Band lobte auch Klarissa Hoffmann vom Kulturamt der Stadt Olpe : „Moi et les autres sind sehr musikalisch. Es kommen viele Instrumente zum Einsatz, der Klang ist sehr erfrischend und die Musik begeistert einfach. Die original französischen Songs werden mit englischer und deutscher Sprache garniert.“

Viertes Programm

„Depart“, der Titel des neuen Albums war Programm. Die Lieder erzählen Geschichten aus dem realen Leben: mal poetisch, mal ironisch, mal melancholisch, mal mit leichter Wut garniert. Die Sängerin mit der glasklaren Sopranstimme ist viel herum gekommen und brachte von einigen Orten Einflüsse mit, die dem mittlerweile vierten Programm der Band eine besondere Note verleihen. Auch die Biografien der vier Musiker und ihre persönliche Lebensgeschichte fließen ins Programm mit ein. Das Ergebnis: Warme Rhythmen der franösischen Antillen bis hin zum amerikanischen Elektrowing.

Ein Beispiel ist der Song über die Metro. Juliette Brousset, die in französischer Sprache sang, erklärte jedes Lied in deutscher Sprache mit leichtem Akzent und scherzte: „Die Metro ist kuschelig. Aber eben nicht nur die Metro, sondern auch unser Chanson-Mobile, mit dem wir durchs Land touren. Wir sind die meiste Zeit auf der Autobahn unterwegs und kennen alle Sanifair-Anlagen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben