Corona aktuell

Kreis Olpe: Aktueller Inzidenzwert liegt bei 132,1

Coronavirus: Fachbegriffe kurz erklärt

In der Berichterstattung über Corona verwenden Experten und Politiker viele Fremdwörter und Abkürzungen. Im Video werden die häufigsten Corona-Begriffe erklärt.

Beschreibung anzeigen

Kreis Olpe.  Seit mittlerweile sechs Tagen liegt der Inzidenzwert im Kreis Olpe kontinuierlich über der Marke von 100.

  • Corona in Lennestadt, Attendorn, Olpe, Wenden, Finnentrop, Kirchhundem und Drolshagen:
  • Damit gilt der Kreis Olpe weiterhin als Risikogebiet.

Dieses Corona-Newsblog für den Kreis Olpe aktualisieren wir fortlaufend. Die Corona-Übersicht für NRW lesen Sie hier, den für Deutschland hier.

+++Aktuelle Fallzahlen, aktuelle Regeln: Hier für den täglichen Corona-Newsletter anmelden!+++

Kreis Olpe: Aktueller Inzidenzwert liegt bei 132,1

Update, 31. Oktober: Nachdem am Vortag der Inzidenzwert im Kreis Olpe noch bei 135,1 lag, ist er laut Daten des Robert-Koch-Instituts am Freitagmorgen leicht auf den Wert von 132,1 gesunken. Seit mittlerweile sechs Tagen in Folge liegt der Inzidenzwert im Kreis jenseits der 100er-Marke.

Kreis Olpe: Dynamik wird nicht schwächer

Update, 30. Oktober: Die Dynamik der Coronazahlen im Kreis Olpe wird nicht schwächer. Am Freitagabend meldet die Kreisverwaltung 31 Neuinfektionen in 24 Stunden. 263 Menschen sind im Kreis Olpe aktuell infiziert. Den größten Zuwachs gab es wiederum in Lennestadt (plus 12).

Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 1230 Bürger mit dem Virus infiziert. Hier die Zahlen in den Kommunen: Attendorn: 238 (plus 1 im Vergleich zum Donnerstag), Drolshagen: 76 (plus 1), Finnentrop: 223 (plus 8), Kirchhundem: 94 (plus 2), Lennestadt: 308 (plus 12), Olpe: 176 (plus 4), Wenden: 115 (plus 3). 1079 Menschen sind jetzt in Quarantäne. Auch die Zahl der Infizierten in stationärer Behandlung ist gestiegen, von 13 auf 16 binnen eines Tages.

Angesichts der Dynamik fordert die FDP für die Kreistagssitzung am Montag die Gründung eines eigenständigen Corona-Ausschusses.

Nach Aussage des Robert-Koch-Instituts war der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Kreis Olpe am Donnerstag auf 135,1 gestiegen. Am Donnerstagabend waren 28 Neuinfizierte mit dem Corona-Virus gemeldet worden.

Kreis Olpe: 28 Neuinfizierte - 903 Menschen wieder genesen

Update, 29. Oktober: Der Kreis meldet am Donnerstagabend 28 Neuinfizierte mit dem Corona-Virus, die meisten davon (10) in Lennestadt, Finnentrop (5) und Wenden (5). 239 Menschen sind aktuell infiziert, vier mehr als am Mittwoch. 903 von 1199 Covid-Patienten, die sich seit dem Ausbruch der Pandemie im Kreis Olpe infiziert hatten, sind wieder genesen, 992 sind in Quarantäne, darunter auch der gesamte Kindergarten St. Antonius in Rönkhausen. 13 Menschen werden im Hospital behandelt, fünf davon werden beatmet..

Die Kreistagsfraktion der Grünen fordert von Kreis und Kommunen sofort eine deutliche Reduzierung von Schülern in den einzelnen Bussen im Schülerfahrverkehr. Dabei sollten alle Möglichkeiten kreativ genutzt werden, die diesem Ziel dienen, u. a. der Einsatz von mehr Bussen oder Unterricht im Schichtbetrieb.

Update, 28. Oktober: Am Mittwoch waren 39 Neuinfizierte in 24 Stunden ermittelt worden, so viele wie lange nicht an einem Tag. Insgesamt sind nun 235 Menschen im Kreis aktuell infiziert. Den größten Zuwachs gibt es mit plus 15 wieder in Lennestadt, gefolgt von Attendorn (plus 7). Die weiteren Veränderungen: Finnentrop (plus 2), Kirchhundem (plus 5), Olpe (plus 2), Wenden (plus 6), Drolshagen (plus 3).

Auch die Schwere der Fälle nimmt zu. Elf Menschen müssen stationär behandelt werden, 9 davon intensivmedizinisch, von diesen werden vier beatmet. 960 Bürgerinnen und Bürger (plus 43) befinden sich in Quarantäne.

Update, 27. Oktober: Am Dienstagabend meldete der Kreis Olpe 18 Neuinfektionen. Als aktuell infiziert gelten 196 Patienten, von ihnen liegen neun im Krankenhaus, zwei müssen beatmet werden.

Der genaue Inzidenzwert für sieben Tage für den Kreis Olpe (Dienstag: 118,0) wird erst am Mittwochmorgen übermittelt. Noch gibt es keine Informationen über weitere Schutzmaßnahmen. Die Zahl der Menschen in Quarantäne ist seit Montag von 762 auf 917 gestiegen. Insgesamt 1131 Mitbürger im Kreis haben seit dem Ausbruch der Pandemie ein positives Testergebnis bekommen.

Corona im Kreis Olpe: Appell des Landrats

Update, 25. Oktober: Angesichts weiter ansteigender Corona-Fallzahlen auch im Kreis Olpe hält die FDP-Fraktion im Kreistag die Einrichtung eines Corona-Ausschusses für die Zeit der Pandemie für erforderlich. Die Corona-Maßnahmen seien gravierende Eingriffe in die Freiheitsrechte. Nach Meinung der FDP bedürfen diese Eingriffe einer demokratischen Legitimation auf der politischer Ebene des Kreises Olpe. Das gelte insbesondere, wenn Maßnahmen auf Kreisebene über die Vorgaben des Landes hinausgehen.

Darin war sich die erweiterte Fraktion der Kreistags-FDP in ihrer Sitzung am Mittwoch einig. Nach Meinung der heimischen Liberalen könnten zu den Sitzungen dieses Ausschusses auch fach- und sachkundige Experten eingeladen werden, beispielsweise aus der Ärzteschaft, aber auch aus Schulen, Handel und Gewerbe.

Update 25. Oktober: Das Corona-Virus breitet sich im Kreis Olpe rasant aus: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt am Sonntag (stand 0 Uhr) laut Robert-Koch-Institut bei 100,0.

Am Montag starten die Schulen nach den Herbstferien wieder. Für alle weiterführenden Schulen gilt die Maskenpflicht. >>> Die wichtigsten Infos zum Schulstart im Überblick.

Update 24. Oktober: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert steigt im Kreis Olpe laut Robert-Koch-Institut weiter an. Demnach liegt der Wert aktuell bei 91,1 (Stand Samstag, 0 Uhr). Am Freitag meldete das RKI einen Wert von 66,4.

Update, 23. Oktober: Die Corona-Fallzahlen im Kreis Olpe steigen weiterhin deutlich an. In dieser Woche wurde bei der Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie die 1000er-Marke überschritten. Derzeit gelten 149 Personen als akut infiziert, 22 mehr als gestern. Die Gesamtzahl stieg sogar um 39 auf jetzt 1051.

Die große Steigerung der Fallzahlen am heutigen Tag resultiert daher, dass am Donnerstag aufgrund von Problemen bei der Datenbank des Landeszentrums Gesundheit (LZG) bei einigen Gesundheitsbehörden, so auch beim Kreis Olpe, nur wenige Eingaben verarbeitet werden konnten.

Das Infektionsgeschehen im Kreis Olpe ist – wie fast überall im Land - nicht auf ein bestimmtes Ausbruchsgeschehen zurückzuführen. Erkennbar ist allerdings, dass Zusammenkünfte im Familien- oder Freundeskreis auch ein Auslöser für Infektionen sind. Daher appelliert Landrat Frank Beckehoff an die Bevölkerung im Kreis Olpe auf Zusammenkünfte zu verzichten. „Wenn wir jetzt etwas vorsichtiger sind, die AHA-Regeln konsequent beachten und uns beim Feiern zurückhalten, können wir alle einen Beitrag dazu leisten, dass sich das Corona-Virus nicht weiter so stark ausbreitet.“

RKI-Präsident: Corona-Maßnahmen "konsequent beherzigen"
RKI-Präsident- Corona-Maßnahmen konsequent beherzigen

Wenn der Trend steigender Infektionszahlen jedoch anhalten sollte, muss darüber nachgedacht werden, weitere Einschränkungen zu veranlassen. Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens, die über die bisherigen Regelungen hinausgehen, müssen mit der Bezirksregierung Arnsberg, dem LZG und dem NRW-Gesundheitsministerium abgestimmt werden.

Corona im Kreis Olpe: 13 neue Fälle am Donnerstag

Update, 23. Oktober: Der Inzidenzwert ist unter Einbeziehung der 13 neuen Fälle vom Donnerstag am Freitag leicht gesunken. Das RKI weist ihn mit 66,4 Fällen pro 100.000 Einwohnern in den letzten sieben Tagen aus.

Update, 22. Oktober: Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich im Kreis Olpe mehr als 1000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Durch 13 neue Fälle am Donnerstag kletterte die Gesamtzahl auf 1012. 127 von ihnen gelten als akut infiziert.

Neue Infizierte gab es in Lennestadt (+7), Finnentrop (+5) und Kirchhundem (+1). In Attendorn, Drolshagen, Olpe und Wenden gab es keine neuen Fälle. Deutlich zurückgegangen ist die Zahl der Menschen in Quarantäne – von 853 auf 766.

Corona im Kreis Olpe: Inzidenz klettert auf neuen Höchstwert

Update, 22. Oktober: Mit 71,7 Fällen pro 100.000 Einwohnern in den letzten sieben Tagen steigt der Inzidenzwert im Kreis Olpe am Donnerstag weiter. Ausschlaggebend dafür sind 25 neue Fälle, die dem Gesundheitsamt im Laufe des Mittwochs gemeldet wurden. Seit Beginn der Pandemie haben sich damit 999 Menschen im Kreisgebiet nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, 117 gelten als akut infiziert.

Neue Fälle gab es in Finnentrop (+11), Lennestadt (+6), Kirchhundem (+4), Attendorn und Olpe (jeweils +2). Die Fallzahlen in Drolshagen und Wenden blieben unverändert. Auf Intensivstationen werden genau wie am Vortag drei Patienten behandelt, zwei von ihnen müssen beatmet werden.

Update, 21. Oktober: Im Kreis Olpe liegt der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch (Stand 0 Uhr) laut Robert-Koch-Institut bei 60,5.

Viele neue Fälle in Lennestadt und Attendorn

Update, 20. Oktober: 20 neue Infizierte meldet der Kreis Olpe am Dienstagabend. Damit steigt die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie auf 974. 105 von ihnen gelten aktuell als infiziert, acht mehr als am Vortag. Drei Patienten werden auf Intensivstationen behandelt, zwei von ihnen müssen beatmet werden.

Besonders viele neue Fälle sind in Lennestadt (+6) und Attendorn (+5) hinzugekommen. In Finnentrop und Olpe gab es jeweils drei neue Infizierte, in Kirchhundem zwei und in Wenden einen. Die Zahl in Drolshagen blieb unverändert.

Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens gilt an der Helios-Klinik Attendorn ab sofort ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen, so schreibt die Klinik auf ihrer Facebook-Seite, würden in dringenden Einzelfällen und in Absprache mit dem medizinischen Personal gestattet.

Aktuelle Nachrichten aus dem Kreis Olpe

Unsere Lokalredaktion hält Sie bei der Entwicklung im Kreis Olpe auf dem Laufenden: Wie reagieren Behörden? Was bedeuten die Corona-Maßnahmen für das öffentliche Leben? Welchen Auswirkungen haben die Einschränkungen auf die Schulen oder die Wirtschaft?

Sie wollen keine Nachricht aus Attendorn, Olpe, Lennestadt, Kirchhundem und Drolshagen mehr verpassen? Auf der Stadtseite finden Sie stets die aktuellen Informationen aus dem Kreis Olpe.

Die Lokalredaktion finden Sie auch auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben