Gesang

Die Freude am Gesang verbindet im Chor Langenei/Kickenbach

Tobias Kramer, Vorsitzender des Männerchores Langenei-Kickenbach (links) und Josef Knape, Vorsitzender des Sängerbundes "Oberer Lennegau" (rechts), mit den Jubilaren.

Tobias Kramer, Vorsitzender des Männerchores Langenei-Kickenbach (links) und Josef Knape, Vorsitzender des Sängerbundes "Oberer Lennegau" (rechts), mit den Jubilaren.

Foto: Nicole Voss

Langenei/Kickenbach.   Der Männerchor veranstaltet Fest des Sängerbundes „Oberer Lennegau“. Erstmals in der Geschichte ist auch ein Kinderchor dabei.

„Die Freude am Gesang und an der Musik, ist es, was uns vereint und das, warum wir heute hier sind“, brachte es Tobias Kramer, Vorsitzender des Männerchores Langenei-Kickenbach, am Samstag beim 91. Sängerfest des Sängerbundes „Oberer Lennegau“ auf den Punkt.

Die anwesenden Sängerinnen und Sänger, die sich ebenfalls auf einen musikalisch, abwechslungsreichen Abend freuten, brachten ihre Zustimmung mit langanhaltendem Beifall zum Ausdruck. Josef Knape, Vorsitzender des Sängerbund „Oberer Lennegau“, machte auf eine Besonderheit aufmerksam: „Zum ersten Mal in der 109-jährigen Geschichte des Sängerbundes ist ein Kinderchor dabei.

Im Anschluss an die Liedvorträge des gastgebenden Männerchores Langenei-Kickenbach, unter Leitung von Michael Rinscheid „Abends im Walde“ und der südafrikanischen Weise „Tschotscholoza“, bei der Tobias Kramer als Solist brillierte, wurden die Nachwuchssänger des „Wilzenberger Chor Kids Grafschaft“ mit ebenso viel Applaus belohnt.

Toller Auftritt

Das junge Ensemble unter Leitung von Christa Maria Jürgens animierte die Gäste sogar zum Mitsingen. Ein toller Auftritt mit dem der Nachwuchs deutlich zeigte, wie viel Freude er am Singen hat. Bevor Josef Knape die langjährigen Sängerinnen und Sänger ehrte, stellte er die Redensart „Ehre, wem Ehre gebührt“ auf den Prüfstand und stellte fest, dass damit Achtung, Wertschätzung und Respekt gemeint sind. „Die Abzeichen, die wir im Sängerbund verleihen, sind der Ausdruck dafür. Aber, wem gebührt Ehre? Das geht nur, wenn zur richtigen Zeit, die Richtigen im würdigen Rahmen geehrt werden. Jeder empfindet Ehre anders. Die einen legen ihre Auszeichnungen in eine Schachtel, die anderen tragen sie mit Stolz. Wichtig ist, dass die Ehrungen statt finden.“ In der Riege der Geehrten hob Josef Knape Karl Hanses besonders hervor, der sich seit 30 Jahren im sogenannten ersten Amt im Männerchor Langenei-Kickenbach engagiert.

Ehrungen

Für aktive Sängertätigkeit wurden aus dem Kreis Olpe für 50-jährige Treue Siegfried Geppert und Josef Graf (Gemischter Chor Milchenbach) und für 40-jährige Zugehörigkeit Maria Pohl, Marion Geppert, Ingrid Grobbel, Renate Hamers, Irmgard Winkelmann (Gemischter Chor Milchenbach) geehrt. Seit einem Vierteljahrhundert lassen Katja Heimes, Hetty Tröster (Gemischter Chor Milchenbach) und Martin Grotmann (Männerchor Langenei-Kickenbach) ihre Stimmen erklingen. An den weiteren Liedvorträgen der Männergesangvereine Dorlar, Neu-Listernohl, Berghausen, Kirchhundem, des Gesangvereins Grafschaft, des Schmallenberger Chores und des Gemischten Chores Milchenbach erfreuten sich auch Bürgermeister Stefan Hundt und Sängerkreisvorsitzender Steffen Keller.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben