Politik

Die Grünen im Kreis Olpe sind positiv gestimmt

Die Grünen im Kreis Olpe machen sind zuversichtlich alle Mandatsträger für die nächste Kommunalwahl zu finden.                            

Die Grünen im Kreis Olpe machen sind zuversichtlich alle Mandatsträger für die nächste Kommunalwahl zu finden.                            

Foto: Rainer Jensen/dpa

Kreis Olpe.   Nach dem guten Ergebnis bei der Europawahl bereiten sich Grünen auf die Kommunalwahl vor. Keine Sorgen im Kreis Olpe, alle Mandate zu besetzen.

Die NRW-Grünen erreichten bundesweit bei den Europawahlen im Mai 23,2 Prozent der Stimmen und wurden zweitstärkste Kraft. Nach dem starken Abschneiden bereitet sich die Partei auf vergleichbar gute Ergebnisse bei den Kommunalwahlen im nächsten Jahr vor. Jedoch besteht vor allem im ländlichen Raum derzeit das Problem, dass die Partei nicht genügend Mitstreiter hat, um alle Mandate bei der Kommunalwahl besetzen zu können, sagte Landespartei-Chef Felix Banaszak.

Im Kreis Olpe sind die Politiker jedoch optimistisch: „Es wird zwar sportlich, aber wir haben es bisher jedes Jahr geschafft, alle Wahlkreise zu besetzen“, sagt Marius Becker, Fraktionssprecher der Grünen in Attendorn auf Anfrage der WESTFALENPOST. Die Mobilisierung der Mitstreiter habe nicht erst seit dem guten Ergebnis bei der Europawahl begonnen, sondern schon vor zwei Jahren. „Ich bin gezielt auf die Mitglieder zugegangen und habe gefragt, ob sie kandidieren möchten. Die Kandidaten für die 19 Wahlkreise brauchen wir, egal wie das Ergebnis ausfällt“, so Becker.

Partei lädt über Facebook-Seite zu Sitzungen ein

Der gleichen Meinung ist auch Dr. Gregor Kaiser von den Grünen in Lennestadt. Die Partei sei immer auf der Suche nach neuen Mitstreitern, „wir haben aber auch noch 15 Monate bis zur Kommunalwahl, um alle Mandate zu besetzen.“ Bei offenen Fraktionssitzungen könnten sich Neuinteressenten immer ein Bild darüber machen, welche Aufgaben auf sie zukämen, wenn sie sich dazu entscheiden würden, 2020 an den Kommunalwahlen teilzunehmen, erklärt er.

Fred Josef Hansen, Kreissprecher der Grünen: „Wenn neue Mandatsträger gewählt werden, erhalten sie von Landesebene die Möglichkeit, Kurse zu besuchen, in denen ihnen alle Formalitäten näher gebracht werden.“ Die Grünen strebten eine Mischung aus erfahrenen Mitgliedern und neuen Gesichtern in den Ausschüssen an, damit ein Wissenstransfer erfolgen könne. Auch er sei optimistisch, genügend Mandatsträger zu finden.

Die Partei lade auch über ihre Facebook-Seite zu den öffentlichen Fraktionssitzungen ein. Die Resonanz darauf sei sehr positiv, berichtet er.

Hansen, auch Fraktionsvorsitzender im Kreistag, ist jedoch nicht nur optimistisch, was die Besetzung der Mandate angeht, sondern auch, was den Ausgang der Kommunalwahl betrifft.

Weitere Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Kreis Olpe finden Sie hier.

Folgen Sie der Westfalenpost Kreis Olpe auch auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben