Unfall

Drolshagen: Auto stürzt Abhang hinab – Verdacht auf Rennen

In Drolshagen kam es zu einem Autounfall, der wohl in Zusammenhang mit einem illegalen Rennen steht.

In Drolshagen kam es zu einem Autounfall, der wohl in Zusammenhang mit einem illegalen Rennen steht.

Foto: Polizei Olpe / WP

Drolshagen.  Ein illegales Autorennen auf der B 55 endete in Drolshagen-Hützemert am Mittwoch offenbar mit einem Unfall. Ein 21-Jähriger wurde verletzt.

Ein Unfall in Drolshagen-Hützemert am Mittwochabend geht womöglich auf ein illegales Autorennen zurück. Ein 21 Jahre alter Autofahrer wurde verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren, berichtet die Polizei Olpe.

Mit seinem Wagen fuhr der 21-Jährige mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der B 55 in Richtung Bergneustadt. Kurz vor dem Unfall wurde er von einem anderen, ebenfalls deutlich zu schnellen Fahrzeug überholt, berichteten Spaziergänger. Diesen Wagen soll die Freundin (20) des 21-Jährigen gefahren haben. Die Zeugen fühlten sich nach Polizeiangaben durch die Fahrweise gefährdet.

Nach dem Überholmanöver fuhren die beiden Autos mit sehr geringem Abstand hintereinander her, als der 21-Jährige mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam und einen Abhang hinunterstürzte. Das Fahrzeug kam auf einer Wiese zum Stehen. Als die Zeugen zum Auto liefen, versuchte der Fahrer zu fliehen. Er konnte aber bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Der 21-Jährige wehrte sich und spuckte sowohl die Zeugen als auch die Polizisten an. Im Fahrzeuginneren fanden die Beamten Alkohol. Sie ordneten eine Blutprobe an. Außerdem stellten sie beide Fahrzeuge, zwei Handys, eine Dashcam sowie den Führerschein des 21-Jährigen sicher.

Der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben