Blaulicht

Drolshagen: Pkw-Fahrer ist 52 km/h über der Toleranz

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Bleche waren 51 Fahrzeuge zu schnell unterwegs.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Bleche waren 51 Fahrzeuge zu schnell unterwegs.

Foto: Viktor Dobek

Drolshagen.  In vier Stunden waren über 50 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Mit 122 km/h in der 70er Zone erwartet einen Pkw-Fahrer nun ein Fahrverbot.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem teuren Erinnerungsfoto muss ein Pkw-Fahrer rechnen, der mit 122 Stundenkilometern in der 70er Zone als Tagesschnellster durch den Verkehrsdienst Olpe im Rahmen einer Radarmessung ermittelt wurde. Ihn erwartet nun neben einer Anzeige, ein Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot. Am Donnerstag, 7. November wurden in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr, in Drolshagen-Bleche im Bereich Simonspicke insgesamt 51 Fahrzeuge festgestellt, die in dem 70er Bereich deutlich zu schnell waren. So fertigten die Beamten insgesamt 13 Anzeigen. Gegenüber der Messstelle befindet sich eine Bushaltestelle, an der Schüler aus- und einsteigen.

Anwohner begrüßen Geschwindigkeitsmessungen

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass sie mit Geschwindigkeitsmessungen Verkehrsunfälle verhindern will. Sie wurden im vorliegenden Fall von den Anwohnern ausdrücklich begrüßt. Bei 70 km/h wird ein aufmerksamer Autofahrer einen Anhalteweg von circa 50 Metern haben. Bei einer Geschwindigkeit von 125 km/h liegt dieser bei über 100 Metern - und das unter optimalen Bedingungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben