Jubiläums-Chroniken

Drolshagen und Joure: Gelebte und geliebte Partnerschaft

50 Jahre Stadt Drolshagen, 50 Jahre Städtepartnerschaft Drolshagen/Joure: (von links) Das Autorenteam Heinz Joachim Sack, Anneke Freitag und Dr. Peter Vitt sowie Drolshagens Bürgermeister Uli Berghof präsentieren das Jubiläumsbuch.

50 Jahre Stadt Drolshagen, 50 Jahre Städtepartnerschaft Drolshagen/Joure: (von links) Das Autorenteam Heinz Joachim Sack, Anneke Freitag und Dr. Peter Vitt sowie Drolshagens Bürgermeister Uli Berghof präsentieren das Jubiläumsbuch.

Foto: Josef Schmidt

Drolshagen/Joure.  Zwei Jubiläen - zwei Bücher in einem. Die Stadt Drolshagen wird 50 Jahre alt, die Partnerschaft mit Joure auch.

Gerade in Zeiten, in denen sich die Europäische Union dem Gegenwind aus vielen Teilen Europas stellen muss, ist es ein kleines Jubiläum der Freundschaft zweier Städte, die mit gutem Beispiel voran gehen. Die Rede ist von Drolshagen und Joure im niederländischen Friesland, die seit 50 Jahren ihre Städtepartnerschaft mit Leben füllen.

Und da ein Jubiläum immer auch die Gelegenheit bietet, zurückzublicken, durfte sich Drolshagens Bürgermeister Uli Berghof am Mittwoch Vormittag freuen, ein Buch vorzustellen, das Heinz Joachim Sack (68) und Historiker Dr. Peter Vitt (70) geschrieben haben. Genauer gesagt zwei Büchlein in einem. Denn während sich Heinz Joachim Sack, langjähriger Mitarbeiter der Stadt Drolshagen ausschließlich der Städtepartnerschaft widmete, ackerte Peter Vitt die Annalen Drolshagens durch, das ebenfalls seit genau 50 Jahren in dieser Form besteht: Fusioniert und geboren aus den damaligen Ämtern Drolshagen-Stadt und Drolshagen-Land.

Ehrenamtliche Arbeit

Bürgermeister Berghof lobte, dass es in seiner Stadt immer wieder historisch bewanderte Menschen gebe, die sich solchen Arbeiten akribisch und ehrenamtlich widmeten und, dass die Sparkasse die Kosten trage. Die Vierte im Bunde an diesem Vormittag warf noch ein ganz anderes, ein familiäres Licht auf die Partnerschaft: Anneke Freitag (68). Die Niederländerin, die als Übersetzerin zum Autorenteam der Jubiläumsbücher gehörte, verliebte sich Mitte der 70-er Jahre in den Drolshagener Wolfgang Freitag, der sie als DRK’ler nach einer Beinverletzung offenbar so hervorragend versorgte, dass aus den beiden ein Paar wurde. Und am 27. Juni 1975 sogar ein Ehepaar, das heute sogar drei Kinder hat. Genau wie Margreet Alberts, die 1984 Uwe Engel heiratete und ebenfalls drei Kinder auf die Welt brachte. Geliebte und gelebte Partnerschaft also.

Schöpferische Pause

Die Chronik von Heinz Joachim Sack, der selbst viele Male an Treffen der Partnerstädte teilgenommen hat und mittlerweile Ehrenbürger Joures ist, informiert den interessierten Leser über alle wesentlichsten Facetten der Partnerschaft: über die Anfänge, gewachsen aus der Freundschaft zwischen Sportvereinen, über die kommunalen Neugliederungen - Joure (15.000 Einwohner) gehört heute zur Kommune De Fryske Marren - die „Motoren der Partnerschaft, aber auch die schwächelnden Jahre Ende der 70-er Jahre bis Anfang der 90-er Jahre. Sack: „Da hatten wir eine schöpferische Pause. Das wollte ich nicht verschweigen.“

Politische Hintergründe

Dr. Peter Vitt widmete sich zunächst der frühesten Historie - zurückgehend ins Jahr der ersten Erwähnung 1072. Er klärt über die politischen Hintergründe auf, die zur Fusion und der Gründung der Stadt führten und geht auf die wesentlichen Eckpunkte der Stadtgeschichte ein.

Nächster Termin: Am Freitag werden beide Jubiläen gefeiert: Ab 19.30 Uhr im St. Clemens-Haus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben