Festnahme

Drolshagener sticht mit Messer zu

Zu einem Polizeieinsatz kam  es auf dem Aldi-Parkplatz in Altena.

Zu einem Polizeieinsatz kam es auf dem Aldi-Parkplatz in Altena.

Foto: IKZ

Altena/Drolshagen.   Ein verbaler Streit in Altena eskalierte. Ein Drolshagener stach mit einem Messer zu. Nach der vorläufigen Festnahme kam er wieder auf freien Fuß.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei Autofahrern aus Drolshagen und Nachrodt ist am Dienstagnachmittag auf dem Aldi-Parkplatz an der Bahnhofstraße in Altena eskaliert: Es gab Faustschläge und Messerstiche.

Auslöser des Zoffs sei „ein Fehlverhalten eines der beiden Fahrzeugführer im Straßenverkehr“ gewesen, so die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis. Um was es dabei genau ging, steht noch nicht fest. Auf Nachfrage teilte die Polizei mit, dass es widersprüchliche Aussagen der Beteiligten gibt und die Ermittlungen andauern.

Faustschläge auf die Nase

Nachdem die beiden Kontrahenten um 15.30 Uhr geparkt hatten und sich heftig stritten, hat der 65-jährige Pkw-Fahrer aus Drolshagen laut Polizei auf seinen 53- jährigen Widersacher aus Nachrodt mit einem Messer mehrmals eingestochen. Dieser hat sich laut Polizei mit zwei gezielten Faustschlägen auf die Nase seines Gegenübers revanchiert. Der durch die Messerstiche Verletzte begab sich noch selber zur Wache nach Altena zur Anzeigenerstattung. Die Polizei ermittelt nun gegen den 65-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der Messerstecher aus Drolshagen, der durch die Faustschläge eine blutige Nase erlitt, wurde vorläufig festgenommen. Das Opfer wurde schwer verletzt im Krankenhaus behandelt.

Nicht vorbestraft

Am Mittwochmorgen wurde der Drolshagener von der Polizei zu der Messerattacke auf dem Aldi-Parkplatz vernommen. „Der Tatverdächtige ist nach der Vernehmung wieder entlassen worden“, sagte Dietmar Boronowski, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis, auf Anfrage dieser Zeitung. Bislang sei der 65-jährige Drolshagener polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik