Kriminalität

Raubüberfall auf 87-Jährige in Rothemühle

Eine alte Frau wurde am Dienstagabend überfallen.

Eine alte Frau wurde am Dienstagabend überfallen.

Rothemühle.   Einbrecher brüllt alte Frau an: „Wo ist Schmuck?“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Dienstag ereignete sich gegen 18.10 Uhr in der Kölner Straße in Rothemühle nach Polizeiangaben ein Raubüberfall auf eine 87-jährige Frau.

Ein bisher unbekannter Täter kletterte auf das Vordach des Einfamilienhauses und trat ein Fenster zum Treppenhaus ein. Die Bewohnerin saß zu dieser Zeit im Wohnzimmer und wurde von dem Täter überrascht.

Der Mann forderte von der Rentnerin Schmuck, riss ihr eine Goldkette vom Hals, zog sie aus dem Sessel und brachte sie in das im Obergeschoss befindliche Schlafzimmer. Dort warf er sie zu Boden. Der Täter durchsuchte das Zimmer und schrie immer wieder in gebrochenem Deutsch „Wo ist Schmuck, wo ist Schmuck“.

Opfer eingeschlossen

Danach verließ er das Gebäude und schloss die Frau in ihrem Zimmer ein. Schon zu Beginn des Überfalls betätigte sie einen am Körper befindlichen medizinischen Alarmknopf. Eine aufmerksame Zeugin konnte zudem aus dem gegenüberliegenden Wohnheim wahrnehmen, wie die 87-Jährige um Hilfe schrie und sie verständigte die Polizei. Eine Fahndung in der näheren Umgebung war nicht erfolgreich.

In ihrer Vernehmung beschrieb die leichtverletzte Frau den Unbekannten wie folgt:

männlich, ca. 30 Jahre alt,

stabile Figur, aber nicht dick,

etwa 1,85 Meter groß,

sprach mit osteuropäischen Akzent,

Strumpfmaske auf dem Kopf,

schwarze Kapuze,

hellgrünes Kapuzenshirt,

dunkle Hose und dunkle Schuhe.

Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen, eine Spurensuche wurde veranlasst. Die Polizei bittet die Bevölkerung in Rothemühle um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik