Einbrüche

Einbrecher sind im Kreis Olpe aktiv

Mehrere Einbrüche wurden an die Olper Polizei gemeldet.

Mehrere Einbrüche wurden an die Olper Polizei gemeldet.

Foto: dpa

Kreis Olpe.  Die App eines Eigentümers schlägt Alarm. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Olper Polizei verlief jedoch negativ.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine ganze Reihe von Einbrüchen bzw. Einbruchsversuchen meldet die Polizei im Kreis Olpe:


1. Fall: Unbekannte Täter brachen am Donnerstagabend gegen 20 Uhr in ein Einfamilienhaus im Buchenweg in Olpe ein. Vermutlich stemmten sie dafür zuerst den Rollladen des Schlafzimmerfensters hoch und hebelten dann das Fenster auf. Zwar durchsuchten die Täter alle Räume, wurden aber wahrscheinlich vom Eigentümer gestört, der einen Bewegungsmelder und eine Kamera installiert hatte, die ihm per App meldeten, dass Unbefugte in seinem Haus waren. Daraufhin verständigte der Besitzer die Polizei und traf kurze Zeit später am Haus ein. Vermutlich überraschte er die Täter noch am Tatort. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung der Polizei verlief negativ. Die Kriminalpolizei sicherte die Spuren. Der Gesamtschaden ist noch nicht vollständig erfasst.

2. Fall: Zwischen Mittwochnachmittag, 17 Uhr, und Donnerstag, 13 Uhr, schlugen unbekannte Täter ein Fenster eines Einfamilienhauses im „Ebbeblick“ in Olpe ein und verschafften sich so Zugang zu den Wohnräumen. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendeten die Täter keine Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei sicherte vor Ort Fußabdrücke und weitere Spuren. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

3. Fall: Die Balkontür eines freistehenden Einfamilienhauses hebelten unbekannte Täter am Donnerstag zwischen 15.30 und 19 Uhr in der Straße „Vorm Heiensiepen“ in Drolshagen auf. Sie durchwühlten sämtliche Räume und entwendeten verschiedene Wertgegenstände sowie einen 100 Kilogramm schweren Wandtresor. Die Kriminalpolizei sicherte die Spuren wie Finger- und Schuhabdrücke. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Es entstand am Fensterrahmen ein Sachschaden im dreistelligen Bereich.

4. Fall: Auch im Hansaweg in Drolshagen versuchten am Donnerstag unbekannte Täter zwischen 10.30 und 12.30 Uhr, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus einzudringen. Zwar befanden sich an der Eingangstür deutliche Hebelmarken, doch den Tätern gelang es nicht, in die Wohnung einzudringen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben