Polizeibericht

Einbrüche in Attendorner Gaststätten

In der Zeit zwischen Montag 0.30 und Dienstag, 6.30 Uhr drangen unbekannte Täter in eine Gaststätte Am Zollstock ein

In der Zeit zwischen Montag 0.30 und Dienstag, 6.30 Uhr drangen unbekannte Täter in eine Gaststätte Am Zollstock ein

Foto: Bodo Marks

Attendorn.   Mehrere hundert Euro Schaden hinterließen Einbrecher in der Nacht von Montag auf Dienstag in Attendorn

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Zeit zwischen Montag 0.30 und Dienstag, 6.30 Uhr drangen unbekannte Täter in eine Gaststätte Am Zollstock ein, nachdem sie zuvor ein Fenster aufgehebelt hatten. Im Objekt wurde gezielt ein Geldspielautomat aufgebrochen und das darin befindliche Schein- und Münzgeld gestohlen. Der Beutewert steht noch nicht fest, der Sachschaden beträgt 500 Euro.

Gegen 3.25 Uhr verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Gaststätte in der Kölner Straße. Nach dem Aufhebeln einer Hinterhoftür zum Gebäude und dem Versuch, eine alarmgesicherte Flurtür zur Gaststätte aufzuhebeln, lösten die Täter den Alarm aus. Die ganz in schwarz gekleideten und mit Mützen ausgestatteten Täter konnten von dem oberhalb der Gaststätte wohnenden Betreiber, der durch die Alarmauslösung wach geworden war noch dabei beobachtet werden, wie sie nach der Alarmauslösung mit Fahrrädern in Richtung Kirchplatz/ Truchseßgasse flüchteten. Sie konnten im Rahmen der ausgelösten polizeilichen Fahndung nicht mehr aufgegriffen werden. Der Sachschaden beträgt 250 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben