Musikverein

Eine Schulung für den Nachwuchs in Lichtringhausen

Musikverein Lichtringhausen startet ein Jugendprojekt

Musikverein Lichtringhausen startet ein Jugendprojekt

Foto: MV Lichtringhausen

Lichtringhausen.  Im neuen Grundkurs des Musikvereins Lichtringhausen geht es auch um Gehörbildung und multikulturelle Musik.

Der Musikverein Lichtringhausen hat in den vergangenen Monaten seine Jugendarbeit neu organisiert und einige Nachwuchsmusiker aus dem eigenen Jugendorchester absolvieren inzwischen ihr Probenjahr im Hauptorchester, um beim nächsten Frühlingskonzert dort ihren Platz einzunehmen. Um auch zukünftig im Jugendbereich gut aufgestellt zu sein und weiterhin junge Musiker ausbilden zu können, beginnt die Jugendabteilung des Vereins am Freitag, 13. September, einen neuen musikalischen Grundkurs für Kinder ab 6 Jahren. Dieser wird dann immer freitags von 16.30 Uhr bis 17 Uhr im vereinseigenen Musikhaus in Lichtringhausen stattfinden.

Verschiedene Rhythmen kennenlernen

Kinder und Jugendliche erlernen dort in kleinen Gruppen das Basiswissen der Musik, worunter beispielsweise das Notenlesen und Kennenlernen verschiedenster Rhythmen fällt. Die praktische Umsetzung des Erlernten erfolgt dann zunächst durch die Basisinstrumente Blockflöte und Glockenspiel. Weitere Ziele des Kurses sind die Gehörbildung für verschiedene Tonlagen und die Berührung mit multikultureller Musik. Natürlich werden auch alle Instrumente, die ein Blasorchester beinhaltet, ausführlich vorgestellt. „Das ist die erste Stufe der musikalischen Ausbildung für Kinder, die langfristig in einem symphonischen Chor spielen möchten“, hofft André Maschke-Selter, der sich im Lichtringhauser Musikverein um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert, um einen möglichst großen Zulauf. Sorgen, dass der Nachwuchs ausbleibt, treiben den Plettenberger aber nicht um. „Alle Musikvereine aus dem Attendorner Stadtgebiet erfahren einen großen Zulauf und sind beliebt. Ich denke, wir machen einen guten Job“, erklärt Maschke-Selter und weist im selben Atemzug quasi als Beweis darauf hin, dass mindestens 15 Mitglieder des aktuellen Hauptorchesters der eigenen Jugend entstammen.

Ausbildung am Wunschinstrument

Nach dem Grundkurs für Kinder ab sechs Jahre besteht dann für die potenziellen Neu-Mitglieder die Möglichkeit, innerhalb des Musikvereins eine Ausbildung am Wunschinstrument zu starten. Hierzu kümmern sich die vom Verein zuständigen Personen um den passenden Lehrer sowie um die Beschaffung des Instruments. Ab dem Eintritt in den Grundkurs ist jedes Kind ein Teil des Musikvereins und nimmt an allen Aktivitäten der Jugendabteilung teil. Im weiteren Verlauf der musikalischen Ausbildung folgt dann der Sprung ins Jugendorchester und später in das Hauptorchester, in dem derzeit rund 50 Musiker aus Lichtringhausen, Windhausen, aber auch aus dem Plettenberger Raum gemeinsam musizieren.

Anmeldungen und Rückfragen zum Angebot des Musikvereins Lichtringhausen nimmt die Jugendkoordinatorin Tatjana Wach unter t.wach@mvlichtringhausen.de bis zum 8. September jederzeit gerne entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben