Gastronomie

Eiscafé Casa del Gelato bekommt einen neuen Pächter

Das Eiscafé Casa del Gelato

Das Eiscafé Casa del Gelato

Foto: Verena Hallermann

Olpe.   Derzeit sorgt ein Schild an der Tür mit den Worten „Wir machen Urlaub“ für Verwirrung. Urlaub mitten im Sommer? Der Grund ein ganz anderer:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Derzeit sorgt ein Schild mit dem Hinweis „Wir machen Urlaub“ am Eiscafé Casa del Gelato in Olpe für Verwirrung. Trotz sommerlichen Temperaturen hat die Eisdiele geschlossen. Das hat die Gerüchteküche ordentlich zum Brodeln gebracht. Sogar die Mafia wurde als mögliche Ursache gegenüber unserer Zeitung genannt. Licht ins Dunkle bringt Heinrich Ross, der Besitzer der Eisdiele aus Hessen. Er teilt auf Anfrage mit, dass er einen neuen Pächter sucht. „Die Leute haben mir nicht gefallen“, erklärt er. „Ich bin aber schon in Verhandlung mit einem neuen Pächter.“ Wann genau das Eiscafé wieder öffnen würde, könne er nicht genau sagen. Er geht nach derzeitigem Verhandlungsstand von kommenden Monat aus.

Vier Jahre waren Daniela Bisaccia und ihr Mann Pächter von der Eisdiele. „Wir haben uns mit dem Besitzer nicht geeinigt, was die Preise betrifft“, erklärt Bisaccia. „Wir haben uns das anders vorgestellt, wollten realistische Preise erzielen. Deswegen haben wir uns letztlich dazu entschieden, aufzuhören. Uns hat die Unterstützung gefehlt.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik