Musikshow

Eva Parassi: Attendornerin tritt bei „The Voice Kids“ auf

Eva Parassi (rechts), hier mit Freundin Alvia am Berliner Hauptbahnhof, wird am Sonntag im Fernsehen zu sehen sein.

Eva Parassi (rechts), hier mit Freundin Alvia am Berliner Hauptbahnhof, wird am Sonntag im Fernsehen zu sehen sein.

Foto: Privat

Attendorn.   Dritte Episode der laufenden siebten Staffel wird am Sonntag ausgestrahlt. Die 15-Jährige hat sich durchgekämpft, auch dank einer Freundin.

Am Sonntagabend werden die dritten Blind-Auditions der Musikcasting-Show „The Voice Kids“ (20.15 Uhr, Sat1) ausgestrahlt. Mitten drin statt nur dabei ist Eva Parassi aus Attendorn. Die 15-Jährige vom Rivius-Gymnasium hat sich dank ihres musikalischen Talents durch die Vorrunden der aktuell laufenden siebten Staffel gekämpft. Nun kommt sie ins Fernsehen. In der Musik-Talentshow, die auf dem Konzept von „The Voice of Germany“ basiert, treten Kinder im Alter von acht bis 15 Jahren gegeneinander an. Bei genannten Blind-Auditions ist es so, dass die jungen Teilnehmer vor Live-Publikum singen. Sie müssen dabei die Jury, bestehend aus Stefanie Kloß (Silbermond), Lena Meyer-Landrut, Mark Forster und The BossHoss, von ihrem gesanglichen Talent überzeugen, damit sie weiter in Richtung Finale mitgenommen werden. Dass sich Eva Parassi im vergangenen Jahr überhaupt bei der bekannten Casting-Show bewarb, verdankte sie einer guten Freundin. „Von alleine hätte ich das nicht gemacht“, gibt sie zu.

Einmaliges Gefühl

Zumal sie sich vorher beim „Supertalent“, einer weiteren Casting-Show im deutschen Fernsehen, erfolglos versucht hatte. „Aber meine Freundin hat mir gesagt, ich solle nicht aufgeben und es bei Voice Kids versuchen“, erklärt sie. Der Plan ging auf. „Es ist wirklich ein einmaliges Gefühl, auf der Bühne zu stehen. Wenn du dann einen coolen Auftritt hinlegst, dann kann dir diese Erfahrung niemand mehr nehmen“, betont Parassi. Und sie ergänzt: „Dieser Gedanke, dass da Coaches sitzen, die schon viel erreicht haben und dann deine Stimme hören, das ist einfach stark.“

Berufswunsch: Lehrerin

Doch der Weg bis in die Live-Shows war durchaus lang. Zunächst schickte die Attendornerin ein Video, aufgezeichnet von ihrer Gesangsschullehrerin Lidija Markova, als Bewerbung ab. Schließlich wurde Eva Parassi zu einer Scouting-Tour eingeladen, ehe sie sich im Sommer vergangenen Jahres endgültig für die Blind-Auditions qualifizierte.

Attendornerin bei The Voice Kids
Attendornerin bei The Voice Kids

„Ich habe schon Freundschaften geschlossen“, schwärmt die 15-Jährige von ihren Aufenthalten in Berlin, wo die Staffel produziert wird. „Das ist wirklich die beste Zeit meines Lebens dort. Der ganze Tag dreht sich nur um die Musik.“ Ihre Lieblingsmusik ist übrigens Pop, ihr großes Vorbild Zayn Malik, ehemaliger Sänger der britisch-irischen Band One Direction. Ihre Leidenschaft für die Musik entfachte schon in frühen Kindertagen. „Ich habe zum Beispiel immer bei Filmmusiken im Fernsehen mitgesungen“, erklärt die 15-Jährige. Vor etwa drei Jahren entschied sie sich dann dazu, Gesangsunterricht zu nehmen. Auf Anraten ihrer Eltern.

Von einer Karriere als Berufsmusikerin träumt die junge Frau aber nicht. Lehrerin möchte sie werden. „Und vielleicht verdiene ich mir später ja ein bisschen was mit der Musik dazu.“ Doch zunächst gilt ihr Fokus den Blind-Auditions bei „The Voice Kids“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben