Blaulicht

Feuerwehr rückte zu Gas-Alarm in Ottfinger Vereinsheim aus

Mit einem C02-Alarm hatte es die Feuerwehrleute aus Hünsborn und Gerlingen (hier ein Symbolbild) in einem Ottfinger Vereinsheim zu tun

Mit einem C02-Alarm hatte es die Feuerwehrleute aus Hünsborn und Gerlingen (hier ein Symbolbild) in einem Ottfinger Vereinsheim zu tun

Foto: Michael Kleinrensing

Ottfingen.   Mit 25 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr aus Hünsborn und Gerlingen am Samstag aus. Unter Atemschutz gingen die Wehrleute in das Gebäude.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

CO2-Alarm im Vereinsheim: Mit 25 Einsatzkräften ist die Feuerwehr aus Hünsborn und Gerlingen am Samstag ausgerückt, als um 11.08 Uhr ein interner CO2-Alarm im Keller eines Vereinsheimes in der Wilhelm-Tell-Straße in Ottfingen anschlug.

Unter Atemschutz gingen die Wehrleute in den Keller und nahmen die hauseigene Schankanlage außer Betrieb. Anschließend brachten sie Kohlensäureflaschen ins Freie. Nachdem das Gebäude ausgiebig gelüftet und mit Messgeräten überprüft wurde, konnte es wieder an die Verantwortlichen des Vereins übergeben werden.

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Wenden war mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Die Einsatzleitung hatte Josef Alfes, stellvertretender Leiter der Feuerwehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben