Flixbus

Flixbus hält ab Ende April in Olpe und Altenhundem

Die grünen Busse machen in wenigen Wochen auch in Olpe und Altenhundem halt.

Die grünen Busse machen in wenigen Wochen auch in Olpe und Altenhundem halt.

Foto: Jens Stubbe

Olpe/Lennestadt.   Schon ab der nächsten Woche kann gebucht werden

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was könnte dahinter stecken, wenn Olpe und Altenhundem in einem Atemzug mit München, Frankfurt, Stuttgart oder Düsseldorf und Bochum genannt wird? Ganz einfach: Flixbus.

Die grünen Überland-Busse machen der Bahn seit Jahren Konkurrenz, verbinden unzählige Groß- aber auch Provinzstädte miteinander - und das deutlich preisgünstiger als der Schieneverkehr. So auch demnächst Olpe und Altenhundem, die beide ans Netz von Flixbus gehen. Die Stadt Olpe teilte in einer Pressekonferenz mit, dass Olpe zu zwei Streckennetzen gehöre, die Berlin und Duisburg miteinander verbinden sowie München und Bochum. Altenhundem gehe nur ans Netz zwischen Berlin und Duisburg.

Los geht es am Donnerstag, 26. April, wie die Flixbus-Pressestelle auf Anfrage bestätigte: „Aller Voraussicht ... nach wird der erste FlixBus am 26. April, zum Wechsel auf unseren Sommerfahrplan, von Lennestadt-Altenhundem und Olpe in Richtung Duisburg unterwegs sein.

Kein Wunder, dass Olpes Bürgermeister Peter Weber am Morgen bei der Präsentation des Projekts „Flixbus“ mit Winfried Quast (Stadtplanung) und Baudezernentin Judith Felder um die Wette strahlte: „Heute können wir endlich Vollzug melden. Das ist ein bedeutender Schritt für die Stadt Olpe und den gesamten Kreis.“

Letzte Hürden genommen

Die letzten behördlichen Hürden seien genommen, eine Flixbus-Haltestelle werde schon im nächsten Monat an den Start gehen, genauer gesagt vom Zentralen Omnibus-Bahnhof in Olpe in der Nachbarschaft zum Raiffeisenmarkt. Auch in Altenhundem, so bestätigte auf Anfrage Michael Trilling, bei der Stadt Lennestadt für den ÖPNV zuständig, werde die Haltestelle für die grünen Busse am Omnisbus-Bahnhof eingerichtet.

Ein besonderes Lob zollte Peter Weber seinem Mitarbeiter Winfried Quast (Leiter Abteilung Stadtplanung), der sich an erster Stelle um das Projekt Flixbus verdient gemacht habe: „Er hat seit über zwei Jahren daran gearbeitet, ist, wie ich weiß, auch oft vertröstet worden, aber immer am Ball geblieben.“

Idee durch Studium der Söhne entstanden

Quast bestätigte auf Anfrage, er sei eigentlich durch das Studium seiner Söhne auf die Idee gekommen, bei Flixbus anzuklopfen: „Damals haben wir am eigenen Leib erfahren, wie mühsam es beispielsweise für Studenten ist, mit Bus und Bahn Universitätsstädte zu erreichen.“ Die ersten Kontakte habe es Ende 2015 gegeben, die Idee schon zwei Jahre vorher. Anfang 2016 sei dann konkret angedacht worden, Olpe an eine Strecke zwischen Hamburg nach München anzubinden und eine Haltestelle vor der Bigge Energie einzurichten. Stück für Stück sei das Projekt dann immer detaillierter geschärft worden, bis die jetzige Lösung festgestanden habe: „Es war nicht ganz einfach, ein solches Unternehmen wie Flixbus für eine Stadt mit nur 25 000 Einwohnern zu begeistern.“

Wann halten die Busse in Olpe und Altenhundem?

Olpe wird als Flixbus-Haltepunkt nicht jeden Tag angefahren. Aus den Fahrplänen, die die Stadt Olpe vorlegte, geht hervor, dass Olpe auf der Strecke Berlin - Duisburg freitags um 17.40 Uhr angefahren wird, Altenhundem um 17.10 Uhr, donnerstags, samstags und sonntags wird Olpe um 18.20 Uhr angefahren, Altenhundem um 17.50 Uhr.

Auf der Strecke von Duisburg nach Berlin hält der Bus in Olpe montags und sonntags um 10.25 Uhr und um 11 Uhr in Altenhundem, sowie freitags und samstags um 12.25 Uhr in Olpe und um 13 Uhr in Altenhundem.

Auf der Strecke Bochum - München wird nur die Stadt Olpe im Kreis angefahren. Zwischen Heidelberg und Bochum hält ein Bus in Olpe donnerstags um 20.20 Uhr. Der Bus von München nach Bochum hält an allen Tagen außer donnerstags in Olpe um 20.20 Uhr. Der Bus von Bochum nach München hält in Olpe an allen Tagen außer mittwochs um 11.05 Uhr.

Viele Universitätsstädte sind Haltepunkte

Die Flixbusse, die in Olpe und Altenhundem Station machen, halten auf ihrer Fahrt zwischen Berlin und Duisburg unter anderem in größeren Städten wie Braunschweig, Göttingen, Kassel, Leverkusen und Düsseldorf. Haltestellen gibt es u. a. aber auch in Marsberg, Brilon, Winterberg und Schmallenberg.

Auf der Strecke zwischen Bochum und München gehören neben Olpe die Städte Ulm, Stuttgart, Heilbronn, Heidelberg, Frankfurt, Siegen, Lüdenscheid und Wuppertal zu den Stationen.

Die Preise

Die Flixbus-Pressestelle teilte auf Anfrage mit, dass eine Fahrt von Olpe nach Berlin beispielsweise ab 19 Euro angeboten werde, ab 7 Euro könne nach Kassel gereist werden oder ab 5 Euro nach Duisburg und Düsseldorf. Ab Lennestadt-Altenhundem gehe es ebefalls ab 19 Euro nach Berlin, ab 5 Euro nach Kassel, Duisburg und Düsseldorf sowie ab 11 Euro nach Braunschweig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben