Polizei

Frau erbeutet in Olpe 50 Euro durch Wechselgeldbetrug

Die Olper Polizei sucht eine Unbekannte, die in einem Geschäft in Olpe einen Wechselgeldbetrug begangen hat.

Die Olper Polizei sucht eine Unbekannte, die in einem Geschäft in Olpe einen Wechselgeldbetrug begangen hat.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Olpe.  Eine bisher noch unbekannte Frau täuschte eine Verkäuferin in einem Geschäft in Olpe. Sie machte 50 Euro Beute.

Am Dienstag (11. Februar) kam es zu einem Wechselgeldbetrug in Olpe. Nach Mitteilung der Kreispolizeibehörde Olpe hat eine Unbekannte gegen 12.30 Uhr für 40 Cent einen Artikel in einem Geschäft in der Martinstraße in Olpe kaufen wollen. Dabei beabsichtigte sie, mit einem 50-Euro-Schein zu zahlen, revidierte dies allerdings und übergab der Verkäuferin 40 Cent und bat darum, den Schein zu wechseln. Sie ließ sich das Wechselgeld geben, behielt allerdings die 50 Euro und lenkte die Verkäuferin dann mit Fragen ab, so dass diese den Verlust zunächst nicht bemerkte.

Lange Haare und stämmig

Die Verkäuferin beschrieb die Unbekannte wie folgt: Weiblich, etwa 1,65 Meter groß, Alter: Ende 30 bis Anfang 40 Jahre alt, Erscheinungsbild schwarze, lange Haare im Zopf, stämmige Figur, rundliches Gesicht, kleine Zahnlücke, südländischer Teint. Die Täterin sprach akzentfreies Deutsch.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02761-9269-0 entgegen. Die den Sachverhalt aufnehmenden Beamten schrieben eine Anzeige.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben