Ehrenamt

Grevenbrück: Junge Lehrerin erhält „Pro-Ehrenamt“-Preis

| Lesedauer: 2 Minuten
Bernd Kramer, Regionalmarktleiter der Volksbank Bigge-Lenne (links) und Corinna Bleffgen vom Musikverein Grevenbrück (rechts) freuen sich mit der diesjährigen Preisträgerin Theresa Brinkschulte (Mitte).

Bernd Kramer, Regionalmarktleiter der Volksbank Bigge-Lenne (links) und Corinna Bleffgen vom Musikverein Grevenbrück (rechts) freuen sich mit der diesjährigen Preisträgerin Theresa Brinkschulte (Mitte).

Foto: Barbara Sander-Graetz

Kreis Olpe/Grevenbrück.  Theresa Brinkschulte erhält den „Pro-Ehrenamt“-Preis. Die 36-Jährige kommt aus Grevenbrück und engagiert sich in vielen Bereichen.

Es gibt sie in vielen Vereinen im Kreis Olpe, die engagierten Mitmenschen, die immer im Einsatz sind und sofort zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird. Sie packen an, wenn sie gebraucht werden, ganz ohne dabei im Mittelpunkt zu stehen. Um diese stillen Helfer zu ehren, schreibt die Volksbank Bigge-Lenne einmal im Jahr gemeinsam mit Unterstützung der Westfalenpost den „Pro Ehrenamt“-Preis aus. In diesem Jahr heißt die Preisträgerin Theresa Brinkschulte aus Grevenbrück.

Vorgeschlagen wurde die 36-jährige Lehrerin von Nora Schmitt und Corinna Bleffgen, Schriftführerinnen des Musikvereins Grevenbrück. „Theresa ist unsere Allzweckwaffe. Sie steht für Teamarbeit-Herz-Engagement-Ratgeberin-Energie-Spaß- Abenteuer“, lautet die Begründung im Antrag um den Preis bei der Volksbank.

Das Engagement von Theresa Brinkschulte ist groß. Als 1995 die Kolpingfamilie und Kolpingjugend im Dorf wiederbelebt wurde, kam sie und blieb. „Uns wurde damals gute Teamarbeit vorgelebt und so bin ich geblieben und auch ein Teil des Teams geworden.“ Ob als Gruppenleiterin oder als Mitorganisatorin der Ferienfreizeit, die Kinder und Jugendlichen im Dorf kennen und lieben sie als wichtige Bezugsperson.

Ihre zweite große Leidenschaft gehört der Musik und dem Musikverein Grevenbrück. Hier spielt sie leidenschaftlich Tenorhorn. „Mein Lehrer sagte damals, als ich mit acht Jahren in den Verein kam, Flöte gibt es nicht, lern Tenorhorn“, lacht sie im Nachhinein. „Ich habe das nie bereut. Es ist ein wunderbares Instrument.“ Seit einem Jahr ist sie jetzt auch Vorsitzende der musiktreibenden Gruppe. Zuvor war sie 14 Jahre als Jugendsprecherin und drei Jahre als Beisitzerin in den Reihen des erweiterten Vorstandes tätig. Als dann der Posten des Vorsitzenden neu zu besetzen war, fiel die Wahl auf Theresa Brinkschulte.

250 Euro zur freien Verfügung

„In der heutigen Zeit ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, dass sich jemand so vielfältig ehrenamtlich einsetzt. Aber was wäre unserer Gesellschaft ohne das Ehrenamt? Theresa Brinkschulte ist ein gutes Beispiel, dass sich auch jüngere im Ehrenamt einsetzen mit Hand, Herz und Hirn. Wer so viel für andere tut, der sollte auch einmal geehrt werden. Für diese herausragende Arbeit möchten wir uns mit dem Preis bedanken“, sagt Bernd Kramer Regionalmarktleiter der Volksbank Bigge-Lenne in seiner Laudatio. „Als Anerkennung erhält Theresa Brinkschulte daher neben einem Award einen Geldbetrag in Höhe von 250 Euro zur freien Verfügung.“

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos Olpe und Umgebung!

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Olpe

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER