Blaulicht

Karneval im Kreis Olpe: Das ist die Bilanz der Polizei

Die Karnevalsumzüge, hier in Attendorn, liefen aus Polizeisicht ohne Störungen ab.

Die Karnevalsumzüge, hier in Attendorn, liefen aus Polizeisicht ohne Störungen ab.

Foto: Barbara Sander-Graetz

Kreis Olpe.  Schlägereien und Alkohol am Steuer – die Polizei im Kreis Olpe hat an Karneval immer viele Einsätze. Jetzt hat sie die Bilanz für 2020 vorgelegt.

Die Polizei im Kreis Olpe zieht eine positive Bilanz der Karnevalstage. „Narren und Närrinnen hatten offensichtlich viel Spaß und feierten in einem angemessenen Rahmen“, lobt die Polizei die Karnevalisten.

Trotzdem gab es einige wenige Körperverletzungsdelikte, bei denen Mitbürger leicht verletzt wurden. So hatte ein Mann aus Finnentrop bereits am Samstag auf einer Karnevalsfeier in Sporke einem anderen Partygast mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen.

Im Rahmen von Alkoholkontrollen war ein Verkehrsteilnehmer aufgefallen. Auch bei drei Unfällen – in Bamenohl, Gleierbrück und Finnentrop – waren die Verursacher alkoholisiert.

Die Karnevalsumzüge verliefen störungsfrei, so dass die Veranstalter, die Städte und Kommunen mit dem Verlauf der „tollen Tage“ sehr zufrieden sein können.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben