Blaulicht

Kirchhundem: Senior setzt sich mit 1,2 Promille ans Steuer

Ein Polizist hält einen Autofahrer an (Symbolbild).

Ein Polizist hält einen Autofahrer an (Symbolbild).

Foto: EICKERSHOFF, Stephan / WAZ FotoPool

Kirchhundem.  Ein 66-Jähriger ist einem 43-Jährigen in Kirchhundem mit seinem Auto mehrfach aufgefahren. Der Mann hatte Alkohol getrunken.

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag (8. September) gegen 11:30 Uhr auf der L 553 in Herrntrop ist ein 43-Jähriger verletzt worden. Dieser befuhr zunächst mit seinem Wagen die Landstraße in Richtung Würdinghausen. Ihm folgte ein 66-jähriger Pkw-Fahrer. Im Verlauf der Fahrt fuhr der 66-Jährige dem vorausfahrenden Pkw mehrfach auf, sodass der 43-Jährige seine Geschwindigkeit verringerte und schließlich beide am Seitenrand anhielten. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 66-Jährige Alkohol vor Fahrantritt getrunken hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille.

+++ Lesen Sie hier: „Lennestadt Leuchtet“ findet statt - nur in reduzierter Form +++

Die Beamten stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt. Eine angeordnete Blutprobe wurde im Krankenhaus entnommen. Der 43-Jährige wurde durch das Auffahren verletzt und wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Es entstand Sachschaden an beiden Pkw im insgesamt vierstelligen Eurobereich.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Olpe

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER