Karneval

Kirchveischede: Offene Generalprobe der Tanzgarden

Die Grüne Funken der Bürgergesellschaft 1898 Olpe war eine Tanzgruppe von insgesamt 33, die sich präsentierten.

Die Grüne Funken der Bürgergesellschaft 1898 Olpe war eine Tanzgruppe von insgesamt 33, die sich präsentierten.

Foto: Isabell Kristes-Zimmermann / WP

Kirchveischede.  Im Rahmen der offenen Generalprobe der Tanzgarden in Kirchveischede zeigten insgesamt 33 Tanzgarden, Showtanzgruppen und Prinzengarden ihr Können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Jecken im Kreis Olpe konnten am Samstag in Kirchveischede im Rahmen der offenen Generalprobe der Tanzgarden ihr tänzerisches Können unter Beweis stellen. Die Moderatoren Dieter und Fabian Hellekes begrüßten zusammen mit der heimischen Paradegarde und den Fachwerkspitzen die zahlreichen Karnevalisten.

Seit 20 Jahren

Insgesamt 33 Tanzgarden, Showtanzgruppen und Prinzengarden aus allen Hochburgen des Kreises konnten unter realen Bedingungen einer Karnevalssitzung ihre seit Monaten einstudierten Tänze einem Publikum vorführen. Bereits seit 20 Jahren bietet die Karnevalsabteilung des Schützenvereins Kirchveischede den Garden die Möglichkeit, ihre Tänze einem fachkundigen Publikum zu präsentieren, Kontakte zu knüpfen und sich gegenseitig auszutauschen.

So bietet das Organisationsteam, aus dem sich einige langjährig engagierte Helfer zurückgezogen haben, dafür aber wieder neue tatkräftige Nachfolger das Team unterstützen, den Tänzerinnen und Tänzern eine Plattform, bei der an alles gedacht wurde. In einem eigens dafür aufgebauten Zelt können sich die Gruppen umkleiden, schminken und auf ihre Auftritte vorbereiten.

Bereits seit den Anfängen führt Dieter Hellekes als Moderator gekonnt durch das Programm. Mittlerweile unterstützt ihn sein Sohn Fabian dabei und steht ihm in nichts nach. In lockerer Manier und mit witzig charmanten Sprüchen stellten die beiden die jeweiligen Garden vor und lobten ihren Einsatz und ihre Kreativität.

So bot sich den Zuschauern in der Kirchveischeder Schützenhalle innerhalb des fünfstündigen Programms eine karnevalistische Reise mit bunten Kostümen und akrobatischen Leistungen, auf die die Trainerinnen stolz sein konnten.

Mit viel Fantasie

Taktvolle und schmissige Gardetänze wechselten sich mit fantasievollen Showtänzen, die in die Welt der 20er-Jahre oder nach Woodstock entführten, ab. Flotte Rhythmen, klassische Schlager aber auch außergewöhnliche Musikstücke begleiteten die ausdrucksvollen Tanzformationen. Dem Zuschauer wurde schnell klar, dass diesen Tänzen schweißtreibendes Training vorausgegangen sein muss. „Das Niveau in den letzten 20 Jahren hat sich enorm gesteigert“, so Dieter Hellekes anerkennend.

Nach dem Stelldichein der hoch motivierten Tanzgruppen konnten es sich die Jecken bei der legendären Aftershowparty so wie es sich in der Karnevalssession gehört, bei allerlei flüssigen und festen Leckereien gut gehen lassen.

Auch wenn in diesem Jahr Magic Maschke den Karnevalisten wegen Krankheit nicht musikalisch einheizen konnte, hatten die Kirchveischeder mit DJ Matthis einen adäquaten Ersatz gefunden, der die voll besetzte Schützenhalle in Stimmung brachte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben