Polizei

Kreis Olpe: Schnee verursacht Unfälle – auch Kind verletzt

Unfall zwischen Windhausen und Lichtringhausen.

Unfall zwischen Windhausen und Lichtringhausen.

Foto: Polizei Kreis Olpe / WP

Wenden/Attendorn.  Neuschnee hat am Donnerstag für glatte Straßen im Kreis Olpe gesorgt. Vier Menschen kamen nach Unfällen ins Krankenhaus, darunter auch ein Kind.

Nach einsetzendem Schneefall ist es am Donnerstag gegen 13.10 Uhr im Kreis Olpe zu zwei Verkehrsunfällen mit jeweils leicht verletzten Verkehrsteilnehmern gekommen, berichtet die Polizei.

Ein 58-Jähriger befuhr die Verbindungsstraße von Elben in Richtung Gerlingen. Ihm entgegen kam ein 20-jähriger Autofahrer, der in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in den Gegenverkehr schleuderte.

Beide Unfallbeteiligten wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Talwärts auf Gegenfahrbahn gerutscht

In Attendorn rutschte das Auto einer 36-Jährigen zwischen Windhausen und Lichtringhausen auf schneebedeckter Fahrbahn talwärts in die Gegenrichtung und kollidierte dort mit einem Lastwagen. Neben der Autofahrerin kam auch ein Kind leichtverletzt in ein Krankenhaus. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt ebenfalls bei mehr als 10.000 Euro.

In beiden Fällen lag die Ursache für die Unfälle vermutlich an unangepasster Geschwindigkeit auf der schneeglatten Straße.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben