Entscheidung

Maumke bekommt endlich einen neuen Kindergarten

Unterhalb der Kirche soll der Neubau des Kindergartens entstehen, die Hütte des Jugendtreffs muss dem neuen Gebäude weichen. 

Unterhalb der Kirche soll der Neubau des Kindergartens entstehen, die Hütte des Jugendtreffs muss dem neuen Gebäude weichen. 

Foto: Volker Eberts

Maumke.   Der Jugendhilfeausschuss des Kreises hat die Fördermittel von 1,6 Millionen Euro bewilligt. Jetzt soll so schnell wie möglich gebaut werden.

Sekt soll gestern im Maumker St. Agatha-Kindergarten nicht geflossen sein, der Anlass dazu war aber gegeben. Denn noch in diesem Jahr werden Kinder und Erzieherinnen in einen nagelneuen Kindergarten umziehen. Der Jugendhilfeausschuss des Kreises Olpe hat am Dienstag die Fördermittel für den Neubau einer dreigruppigen Kindertagesstätte in Höhe von 1,6 Millionen Euro bewilligt. 250.000 Euro schießt der Träger die KITS gGmbH (Kath. Kindertageseinrichtungen zu, damit steht die Finanzierung.

„Alle Beteiligten sind sehr froh“, fasst Peter Schmitz (KITS gGmbH) die Meinung aller zusammen. Pastor Ludger Wollweber, der zusammen mit dem Kirchenvorstand der St. Agathas-Gemeinde jahrelang für einen neuen Kindergarten gekämpft hatte (wir berichteten mehrfach), ist ebenfalls hoch erfreut: „Ich freue mich, dass es nach zehn Jahren endlich geklappt hat. Das ist für Maumke und den Ortskern ganz wichtig.“ Denn durch den Umzug vom alten Kindergarten am Ortsrand in das neue Gebäude in der Ortsmitte unterhalb der Kirche wird bei 65 Kindergartenplätzen jede Menge Leben ins Dorf kommen.

In der nächsten Woche soll es ein Gespräch zwischen der KITS gGmbH als Träger und der Kirchengemeinde geben, um das weitere Vorgehen abzustimmen. „Wir brauchen kein Leuchtturmprojekt, sondern eine praktikable Kindertagesstätte“, so Peter Schmitz. Der Plan ist, möglichst schnell einen Bauantrag für das neue Gebäude in Holzbauweise zu stellen, um keine weitere Zeit zu verlieren. Der neue Kindergarten in Maumke wird laut Kreisverwaltung der letzte sogenannte „Ersatzbau“ im Kreis Olpe sein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben