Polizei

Missbrauch in Kirchhundem: Zweiter Verdächtiger festgenommen

Die Polizei hat einen zweiten Mann festgenommen, der im Raum Kirchhundem an sexuellem Missbrauch an Kindern beteiligt gewesen sein soll.

Die Polizei hat einen zweiten Mann festgenommen, der im Raum Kirchhundem an sexuellem Missbrauch an Kindern beteiligt gewesen sein soll.

Foto: Johannes Neudecker / dpa

Kirchhundem.  In einer Familie im Raum Kirchhundem soll es zu sexuellem Missbrauch von Kindern gekommen sein. Nun sitzt ein zweiter Verdächtiger in Haft.

Im Fall des sexuellen Missbrauchs im Raum Kirchhundem ist ein zweiter Verdächtiger festgenommen. Das erklärten die Staatsanwaltschaft Siegen und die Kreispolizeibehörde Olpe in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Vor rund zwei Wochen hatte die Polizei Hinweise auf sexuellen Missbrauch an einem Kind erhalten und daraufhin einen ersten Verdächtigen festgenommen. Die Tat habe sich innerhalb einer Familie ereignet, erklären die Ermittlungsbehörden nun. Der Verdächtige sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Die weiteren Ermittlungen hätten außerdem den Verdacht gegen einen 29 Jahre alten Mann aus dem Bekanntenkreis der Familie erhärtet. Auch er wurde einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Mit Hinweis auf die andauernden Ermittlungen in den beiden Verdachtsfällen sowie aus Opferschutzgründen erteilen Polizei und Staatsanwaltschaft zurzeit keine weiteren Auskünfte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben