Blaulicht

Motorradfahrer nach Sturz schwer verletzt in Oberhundem

Bei einem Unfall bei Oberhundem wurde ein 57-Jähriger Motorradfahrer schwer verletzt.

Bei einem Unfall bei Oberhundem wurde ein 57-Jähriger Motorradfahrer schwer verletzt.

Foto: Matthias Böhl

Oberhundem.  Ein 57-Jähriger Motorradfahrer musste nach einem Sturz mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 57-Jähriger Motorradfahrer zog sich am Sonntag, 21. Juli schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Er befuhr gegen 16.25 Uhr mit seiner Maschine die Landstraße 553 aus Richtung Oberhundem in Richtung Rhein-Weser-Turm.

Motorradfahrer geriet auf Schotter ins Schleudern

Ausgangs einer Linkskurve geriet er aufgrund von Schotter beziehungsweise Geröll auf der Fahrbahn ins Schleudern und stürzte. Dabei verletzte er sich so schwer, dass ein Rettungshubschrauber angefordert werden musste. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2500 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben