Blaulicht

Motorradfahrer stürzt in der Auffahrt zur A4 bei Krombach

Der Motorradfahrer wird beim Aufprall auf die Schutzplanke schwer verletzt.

Der Motorradfahrer wird beim Aufprall auf die Schutzplanke schwer verletzt.

Foto: Jürgen Schade

Olpe/Krombach.  Ein Motorradfahrer hat sich bei einem Unfall in der A4-Auffahrt bei Krombach schwer verletzt. Ein Hubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus.

Ein Motorradfahrer (63) ist am Donnerstagmittag, 15. August, um 11.45 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache auf der Bundesstraße 54 bei Krombach verunglückt. Vermutlich war die regennasse Fahrbahn der Grund – ersten Erkenntnissen zufolge war der Mann aus dem Kreis Unna mit sehr gemächlichem Tempo unterwegs.

Er wollte auf die A4 auffahren, als er in einer Kurve zu Fall kam und laut Angaben einer Sprecherin der Autobahnpolizei Dortmund gegen eine Leitplanke rutschte. Eine junge Frau, die an der Unfallstelle vorbeikam, leistete Erste Hilfe, bis die Rettungskräfte eingetroffen waren.

Feuerwehr schafft Platz für den Rettungshubschrauber

Auffahrt und Autobahn waren längere Zeit Richtung Kreuztal voll gesperrt, weil die Feuerwehr für die Landung des Rettungshubschraubers Platz schaffen musste. Der Verkehr staute sich bis zum Kreuz Olpe-Süd.

Der schwer verletzte Motorradfahrer wurde vom Rettungshubschrauber „Christoph 3“ aus Köln in die Universitätsklinik nach Köln geflogen. Der in Siegen stationierte Helikopter „Christoph 8“ war bereits anderweitig im Einsatz. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden in den Unfall nicht verwickelt.

Der Mann war ersten Erkenntnissen zufolge mit zwei weiteren Motorradfahrern unterwegs, um in Hessen Urlaub zu machen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben