Benefiz-Musical

Musical „Hänsel und Gretel“ in der Stadthalle Olpe

Die Verantwortlichen kündigen das Musical „Hänsel und Gretel“ an. Der Reinerlös kommt der Elterninitiative für krebskranke Kinder aus Siegen zugute.

Foto: Sarah Engelhard

Die Verantwortlichen kündigen das Musical „Hänsel und Gretel“ an. Der Reinerlös kommt der Elterninitiative für krebskranke Kinder aus Siegen zugute. Foto: Sarah Engelhard

Olpe.   Musikschule und Kulturabteilung der Stadt Olpe organisieren Benefiz-Musical. Erlös kommt Elterninitiative für krebskranke Kinder Siegen zugute.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Unsere Arbeit ist manchmal sehr erdrückend“, sagt Christian Pilz, Vorsitzender der Elterninitiative für krebskranke Kinder aus Siegen über die Arbeit des Vereins. Dieser hilft betroffenen Kindern und deren Familien in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe sowie in angrenzenden Regionen.

Finanzielle Unterstützung gehört genauso zum Leistungsspektrum wie Gesprächsangebote, die Unterstützung von Typisierungsaktionen der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) im Raum Siegen oder Freizeitaktivitäten. „Wir machen den Kindern Weihnachtsgeschenke, waren vor Kurzem im Vogelpark, grillen zusammen und nehmen Kinder mit zu Fußballspielen“, so Pilz.

Alle Mitglieder der Initiative arbeiten ehrenamtlich. „Wir berechnen nicht mal Spritgeld, obwohl wir das könnten“, sagt der Vorsitzende und ergänzt: „Ohne Spenden kann sich der Verein nicht finanzieren. Wir brauchen die Unterstützung.“

Balletttänzer und Blechbläser

Und die kommt in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit aus Olpe in Form eines Familien-Musicals und der Spenden der ortsansässigen Lions Clubs. „Hänsel und Gretel“ verirren sich am 26. November um 17 Uhr in die Olper Stadthalle. Begleitet werden sie dabei von den Jungen Blechbläsern NRW des Ensembles Jeunesses Musicales und der Tanzabteilung der Folkwang Musikschule Essen.

Blechbläser und Balletttänzer bringen gemeinsam die Oper „Hänsel und Gretel“ in einer Fassung für ein großes Blechbläserensemble auf die Bühne. Guido Simon übernimmt die Aufgabe des Erzählers – eigentlich ist er Lehrer der Musikschule Olpe, aber „bereits moderationserprobt“, sagt Jörg Klüser von der Musikschule. Die Choreographie wurde von Edyta Pensko und Marius Bélise von der Folkwang Musikschule konzipiert. Die musikalische Leitung liegt bei Prof. Tobias Füller.

Veranstalter sind Musikschule und Kulturabteilung

Veranstalter sind die Musikschule Olpe und die Kulturabteilung der Stadt. Der Lions Club Olpe-Kurköln und der Lions Club Am Biggesee spenden jeweils 500 Euro, mit denen die Veranstaltung finanziert wird – das Geld fließt unter anderem an die Musiker – den Rest teilen sich Kulturabteilung und Musikschule. So bleibt der Erlös des Konzerts komplett für die Elterninitiative für krebskranke Kinder Siegen übrig.

Karten kosten im Vorverkauf vier Euro für Kinder und Jugendliche und sieben Euro für Erwachsene. Eine Familienkarte kostet 14 Euro. „Wir sind da nicht diskriminierend, es dürfen auch Familien mit drei oder vier Kindern oder Kinder mit ihren Großeltern Familienkarten kaufen“, sagte Klarissa Hoffmann von der Kulturabteilung der Stadt Olpe.

Kultur im Kreis fördern

Das Konzept der Familienvorführung hat sich bewährt, es war zuletzt im Mai ein Erfolg. „Es geht uns auch darum, die Kultur im Kreis zu fördern“, sagt Dr. Stefan Reißner, Präsident des Lions Clubs Olpe-Kurköln. „Wir hoffen, noch mal solch ein tolles Erlebnis zu haben wie im Mai und damit den Kindern zu helfen“, so Jutta Eckert, Präsidentin des Lions Clubs Olpe am Biggesee. Christian Pilz hofft auf viele verkaufte Karten und sagt: „Wir können die Kinder nicht heilen, wir können sie jedoch unterstützen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik