Name für Maskottchen gesucht

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Attendorn. Die Hansestadt Attendorn sucht für ihr neues „Baustellen-Maskottchen“ einen passenden Namen. Der mit Latzhose, Gummistiefeln und Baustellenhelm bekleidete Kater soll die Baumaßnahmen auf dem Weg zur „Innenstadt 2022“ als ständiger Weggefährte begleiten und braucht dazu noch einen passenden Namen.

Jury entscheidet

Dieser soll nun innerhalb eines Namenswettbewerbs ermittelt werden. Dazu können alle Bürgerinnen und Bürger der Hansestadt Attendorn bis zum 22. April Namensvorschläge einreichen. Nach Ablauf der Frist wird eine Jury den besten Vorschlag auswählen. Der Gewinner sowie der Name des Maskottchens werden dann auf www.attendorn.de und www.attendorn-innenstadt2022.de bekannt gegeben. Neben dem Hauptgewinn, einem Hansescheck im Wert von 50 Euro, werden außerdem unter allen Teilnehmern fünf weitere Sachpreise verlost.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben