Karneval

Narren in Schönau in den Startlöchern

Der Vorstand, das Prinzenpaar und das Kinderprinzenpaar des Karnevalsvereins Schönau-Altenwenden freuen sich auf die Prinzenproklamation mit anschließender Party.

Foto: Nicole Voss

Der Vorstand, das Prinzenpaar und das Kinderprinzenpaar des Karnevalsvereins Schönau-Altenwenden freuen sich auf die Prinzenproklamation mit anschließender Party. Foto: Nicole Voss

Schönau.   Das närrische Treiben kann wieder losgehen. Im Wendschen ist man gerüstet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Früher als üblich ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die karnevalistische Session in Schönau bereits erfüllt: Das Festzelt neben der Wagenbauhalle des Karnevalsvereins Schönau-Altenwenden steht bereits. Das Zelt, in dem für muckelige Wärme ebenso gut gesorgt ist wie für gekühlte Getränke, ist laut Geschäftsführer Christian Halbe genauso groß wie bei der Altweiberparty und der Prunksitzung im kommenden Jahr. „Die Sitzplatzreservierungen haben uns gezeigt, dass wir ein bisschen was anbauen müssen“, so Halbe.

Zweiter Eingang für die Aktiven

Erwähnenswert ist dabei auch die neue ausgefeilte Licht- und Tontechnik. „Die Traversen haben das Ganze aufgewertet und sind klangmäßig sehr gut angekommen“, betont Vorsitzender Rüdiger Lazar. Auch in der Wagenbauhalle hat sich in der karnevalsfreien Zeit einiges getan. Der Umkleidebereich ist jetzt abgetrennt und mit einem neuen Teppich ausgestattet. „Ich bin mal gespannt, wie es den Tänzerinnen und Tänzern gefallen wird“, bringt Lazar seine Vorfreude zum Ausdruck und hebt hervor, dass die Halle weiter aufgewertet werden soll. In diesem Zusammenhang wurde bereits ein zweiter Eingang für die Aktiven installiert.

Bevor am Samstag, 18. November ab 19.11 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr) die Party steigt und die neuen Tollitäten in gewohnt ausgelassener Weise zu später Stunde von den zahlreichen Jecken begrüßt werden und ihre Insignien vom scheidenden Prinzenpaar Frida und René Halfar erhalten, stimmen sich die Narren am Samstag, 11. 11., auf die fünfte Jahreszeit ein. Im Vereinslokal Wurm lassen es die Mitglieder beim Sessions-Auftakt schon mal krachen.

Eine Woche später geht es gewohnheitsgemäß richtig rund. Die Verantwortlichen haben wieder ein Programm ganz nach dem Geschmack der Gäste zusammen gestellt. Im fast vierstündigen Programm wirken neben den eigenen Garden des Karnevalsvereins, den Konfettis, den Tanzsternen, den Roten und den Blauen Funken und dem Männerballett auch die Prinzengarde und das Prinzenballett der Freunde aus Neu-Listernohl und die Prinzengarde Neuenhof mit.

Cheerleader des 1. FC Köln zu Gast

Besonders freuen sich die Organisatoren auch auf den Auftritt der Cheerleader des FC Köln, die mit 57 Mädels die Bühne zum Beben bringen werden. Die Formation mit ihren insgesamt 120 Mitgliedern wurde vor 20 Jahren gegründet und bislang neunmal mit dem Närrischen Oscar ausgezeichnet. „Wir haben schon öfter versucht, die Cheerleader hier hin zu bekommen. Die sind sehr stark gebucht. Wir freuen uns, dass es jetzt geklappt hat“, so Christian Halbe. Für kölsche Tön sorgt die Band „Kölsch Connection“, die sich mit ihrem Frontman Christian Korte längst einen guten Namen gemacht hat.

Inmitten des Programms werden Rüdiger Lazar und der Präsident Michael Koch mehrfach ihre Runden durch den Saal ziehen, um Ausschau nach dem neuen Prinzen bzw. Prinzenpaar zu halten.

„Der eine oder andere wird schon im Vorfeld an uns heran getragen. Aber prinzipiell laufen wir in einen schwarzen Tunnel und wissen nicht, was kommt. Sollten sich mehrere Prinzenanwärter melden, wird die neue Tollität von unserer Prinzessin Frida Halfar per Losentscheid ermittelt“, so Michael Koch.

Für die passende Musik während und nach dem Programm sorgt DJ Markus Koch.

Karten gehen weg wie warme Semmeln

Tischreservierungen für Gruppen sind unter: www.karneval-in-schoenau.de möglich.

Dabei ist Eile geboten. Mehr als 400 der 500 verfügbaren Sitzplatzkarten sind bereits vergeben.

Die Karten werden am Veranstaltungstag bis 18.30 Uhr an der Kasse hinterlegt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik