Schützen

Neues Buch: So sehr lieben die Olper ihr Schützenfest

| Lesedauer: 4 Minuten
„Unser Olper Schützenfest“, heißt das Sachbuch, das unterhaltsam und mit vielen aufschlussreichen Zeichnungen illustriert von Hintergründen, Traditionen und Bräuchen erzählt. Geschrieben haben es Katrin Frohne und Kristina Schürholz. Von Kunsthistorikerin Andrea Arens holten sie sich Schützenhilfe (v.l.). 

„Unser Olper Schützenfest“, heißt das Sachbuch, das unterhaltsam und mit vielen aufschlussreichen Zeichnungen illustriert von Hintergründen, Traditionen und Bräuchen erzählt. Geschrieben haben es Katrin Frohne und Kristina Schürholz. Von Kunsthistorikerin Andrea Arens holten sie sich Schützenhilfe (v.l.). 

Foto: Birgit Engel

Olpe.  Katrin Frohne und Kristina Schürholz haben ein Buch über das Olper Schützenfest geschrieben. Hintergründe für große und kleine Schützen-Fans.

Zur Geschichte des St. Sebastianus-Schützenvereins, zum Schützenfest am dritten Wochenende im Juli auf dem Ümmerich, zu den Traditionen und Bräuchen und darüber, wie sehr die Olper ihr Schützenfest lieben und feiern, lässt sich eine Menge sagen. Katrin Frohne und Kristina Schürholz, echte Ölperinnen und schützenfestbegeistert, haben darüber nun ein Buch geschrieben. Im DIN A4-Format und illustriert mit vielen bunten Zeichnungen, erzählt das Sachbuch für Kinder und auch Erwachsene in unterhaltsamer Art und Weise alles, was man wissen muss: Angefangen von der Geschichte des Schützenwesens über die Vorbereitungen in den Olper Häusern bis zu der Abfolge der einzelnen Festtage.

Gespickt ist es darüber hinaus mit vielen Hintergründen, hervorgehoben auf Eichenlaubbuttons: Warum heißt der Schützenplatz Ümmerich? Was ist die Oktav? Warum bekommt der Schützenvikar Wein geschenkt? Was ist der Unterschied von Frikadelle und Beff? Wer bekommt die Biermarke mit der Nummer 1? Und wer durfte früher als einziger einen Zylinder tragen?

+++ Lesen Sie hier: Schützenfest in Olpe: Alle Infos und Termine finden Sie hier +++

„Nach zwei Jahren Corona dachten unsere Kinder, dass man Schützenfest auf der Straße mit der Nachbarschaft feiert. Aber wie soll man den Kindern erklären, dass es ganz anders ist. Das war der Anfang“, erzählt Katrin Frohne, die, wie sie sagt, schon immer den Wunsch hatte, ein Buch zu schreiben. „Nur mir fehlte die Idee.“ Mit Kristina Schürholz, mit der sie seit vier Jahren das Schmuckatelier „Wunderwerke by K&K“ betreibt, fand sie eine Mitstreiterin. „Ich war von der Idee sofort begeistert. Die Schwierigkeit war, eine Linie zu finden.“

Als Vorlesebuch für Grundschulkinder

„Unser Olper Schützenfest“ heißt das Buch, dass sich vorzugsweise an Kinder ab der weiterführenden Schule richtet, aber ebenso auszugsweise als Vorlesebuch für Grundschulkinder und für Erwachsene, beispielsweise auch Buiterlinge, geeignet ist. Die Zeichnungen stammen von Katrin Frohne, die von Beruf Kunsttherapeutin ist. Die Texte hat Kristina Schürholz, die in direkter Nähe zum Ümmerich aufgewachsen ist, geschrieben. „Es war nicht einfach, die ganzen Informationen, die es gibt, zu filtern“, so Frohne, die gefühlt „ein Jahr auf der Vereinschronik der Sebastianus-Schützen geschlafen hat.“ Geschrieben hat diese Chronik Kunsthistorikerin Andrea Arens zum 700-jährigen Jubiläum des Vereins in 2011. Und von ihr holte sich Schürholz dann auch Schützenhilfe. Ebenso von Major Peter Liese.

„Die Festschrift ist ja sozusagen ein wissenschaftliches Werk und ziemlich anspruchsvoll. Ein Kinderbuch gibt es bisher nicht“, so Arens. „Interessant kann das Buch zum Beispiel auch für Menschen mit Migrationshintergrund sein. Es bietet niederschwellig und leicht verständlich viel Wissen zu unserem Schützenfest.“

Ein Jahr haben Katrin Frohne und Kristina Schürholz von der Idee bis zum fertigen Buch gebraucht. Für die ganz Kleinen haben die beiden Ölperinnen aus dem „großen Buch“ ein ganz kleines entwickelt, ein Leporello mit den wichtigsten Bildern zum Schützenfest. Die erste Skizze entstand im Mai 2021. Einhundert Block Papier und 280 Filzstifte wurden verbraucht. Und jede Menge Recherche sowie Schweiß und manchmal auch Frust, aber vor allem ganz viel Liebe stecken in diesem wirklich beeindruckenden, bewegenden und entdeckungsreichen Buch für Klein und Groß.

Hier können Sie das Buch kaufen

  • „Unser Olper Schützenfest“ im DIN A4-Format und in einer Auflage von 600 Stück hat 38 Seiten und kostet 19,95 Euro. Die Bilderbuchausgabe „Unser Olper Schützenfest Mini“ kostet 3,50 Euro.
  • Verkaufsstellen: Stilsicher, Olpe sowie Verkauf im Atelier im Hubertusweg 6 in Olpe an vereinzelten Tagen. Zu bestellen im Onlineshop unter www.meine-wunderwerke.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Olpe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben